Thema:
Startseite > Kultur > Artikel

Große Veränderungen der Yakfleisch-Verarbeitung

Datum: 08.08.2017,09:39:52 Quelle:China Tibet Online



Die kulinarische Kultur der Yaks ist ein einzigartiger Vertreter Tibets. Yaks wachsen auf dem hoch gelegenen, kalten Hochplateau Qinghai-Tibet ohne jegliche Verschmutzung. In der Regel werden sie nur zum Teil von Menschen betreut. Während des Wachstumsprozesses haben sie die Möglichkeit, Chinesische Raupenpilze, Zwiebel der Kaiserkrone und andere wertvolle chinesische Arzneimittel zu sich zu nehmen. Dies sorgt dafür, dass ihr Fleisch zart und lecker ist.

Der Feuertopf mit Yakfleisch ist lecker. Außerdem hat er mehrere Geschmacksrichtungen wie Original, Scharf usw. Er ist näherstoffreich und passt zu Alten und Jungen.

Das Yakfleisch kann vielfältig zubereitet werden wie Yakfleisch in Sauce, Yakfleischspießchen etc. Das getrocknete Yakfleisch hat nicht nur die Konsistenz des Yakfleisches beibehalten, sondern ist auch lagerfähig. 

Quelle: Tibet.cn

(Editor: Daniel Yang)

Menschen

Mehr>>
Tibetische Mönche erfahren nette Politik am eigenen Leib Der Viehhirte Tsebong in Nord-Tibet Patrouillenpferdestaffel in Sanjiangyuan „Schutzpatron am Pferderücken“ der Steppe Gannnan Arztgruppe, die nicht weggeht
12345
  

Auch interessant