Thema:
Startseite > Kultur > Artikel

Chinesische Touristen erleben Bräuche in Tibet

Datum: 12.09.2017,16:32:06 Quelle:China Tibet Online


Beim Ongkor-Festival feiern die Tibeter die Ernte. Das Fest ist in Lhasa, Xigazê, Lhoka etc. des Autonomen Gebiets Tibet verbreitet. Im September sind über 600 Touristen aus Ostchina anlässlich des Ongkor-Festivals zum Dorf Sijijixiang des Kreises Qüxü der Stadt Lhasa gekommen, um Bräuche zu erleben.

„Die Farben, die die Thangka-Werke nutzen, kommen allesamt von natürlichen Mineralien und sie keine Tinte.“ Weichen XIAO, Touristin aus Guangzhou, sagte, dass die Farben der Thangka-Werke sie sehr anziehen. Sie hätte jedoch nicht gedacht, dass die Thangka-Pinsel sehr spitz seien und jeder Strich schwierig sei.

Es heißt, beim Besuch des Dorfes am Ongkor-Festival erleben die Touristen im Dorf Sijijixiang traditionelle Handwerke Tibets, bestaunen den Xierong-Zhongzi-Tanz, der zum staatlichen, immateriellen Kulturerbe gehört, probieren tibetische Delikatessen etc.

Quelle: www.chinanews.com

(Editor: Daniel Yang)

Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant