Thema:
Startseite > Kultur > Artikel

Besondere Gruppe glänzt bei Tourismusartikel-Design-Wettbewerb in Tibet

Datum: 30.10.2017,11:30:00 Quelle: China Tibet Online

Vor kurzem fand der fünfte tibetische Tourismusartikel-Design-Wettbewerb in der tibetischen Hauptstadt Lhasa statt, bei dem eine besondere Gruppe mit ihrem Werk "Tibetische Puppe" die Bronzemedaille gewann.

Die Gruppe, bestehend aus Dainzin O sgrub und Kelzang Dekyi, vertrat eine tibetische Kunsthandwerks-Genossenschaft für die Behinderten in der Gangga-Gemeinde des Tingri-Kreises. Kelzang Dekyi sagte: "Unsere Werke sind Puppen mit typisch tibetischen Eigenschaften, deren Kleidungsstücke von unseren behinderten Mitarbeitern handgefertigt werden. Zu Xigaze gehören 18 Kreise, deren Einwohner verschiedene tibetische Trachten tragen. In Zukunft haben wir daher vor, Puppe in allen 18 Trachten anzufertigen.

Die Genossenschaft ist eine spontane Organisation, die 2013 gegründet wurde.  Sie stellt ethnische Trachten, Puppen sowie verschiedene handgefertigte Taschen her. Derzeit gibt es 32 Arbeiter, von denen 26 behindert sind. Insgesamt 28 der Kunsthandwerker stammen zudem aus äußerst ärmlichen Verhältnissen. Dank der von der chinesischen Regierung verfolgten Politik der präzisen Armutsbekämpfung wird die Genossenschaft immer größer. 2016 betrug ihr Umsatz durch handgefertigte Puppen schon über 200.000 Yuan (etwa 25.000 Euro). Kelzang Dekyi sagte: "Wir freuen uns sehr darüber, dass wir Behinderten dank der Unterstützung durch die Regierung inzwischen berufliche Chancengleichheit genießen. Wir können von unserer eigener Hände Arbeit selbstständig und würdevoll leben. Damit leichtern wir die Belastung für Familie und Gesellschaft. Nicht zuletzt konnten wir alle dadurch unser Selbstvertrauen und unsere Kreativität stärken.

 

Autor: Wang Shu, Li Yuanmei

Quelle: chinatibetnews.cn

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li)

Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant