Thema:
Startseite > Kultur > Artikel

Galoppfest zu Ehren des Berggotts in Niru

Datum: 14.11.2017,10:01:29 Quelle: China Tibet Online

Vor kurzem versammelten sich die festlich angezogenen Bewohner des Dorfs Niru am Fuße des Shengga-Bergs, um ihm zu huldigen, um zu galoppieren, zusammen zu schlemmen und Guozhuang zu tanzen.

Zur Morgendämmerung fütterten sie die Pferde satt, zogen sie schick an und eilten früh zum Festplatz am Fuße des Berges.

Nachdem der Tsampa fertig geknetet war, las man Sutras. Die Männer standen alle vor dem Weihrauchbrenner, bliesen in Muscheln und begannen mit dem Räuchern. Neue bunte Sutra-Fähnchen flatterten im Wind und verbreiteten die Glückwünsche des 6-Zeichen-Mantras.

Nach dem Räuchern führten sie ein Pferderennen um den Berg vor. Sie zogen ihre eigenen Pferde und ritten mit ihnen durch den Regen einmal um den heiligen Berg. Wegen ein bisschen Regen würde keiner von ihnen aufgeben.

Das Mittagessen war ein großes Festmahl für alle 123 Einwohner gemeinsam und ein gutes Dutzend Touristen. Am Nachmittag entschloss man sich spontan zur lokalen Guozhuang-Variante. Mit dem "Yangqia"-Guozhuang wünschten sie allen Lebewesen unterm Himmel alles Gute und auch dem Himmel und der Erde, die diese Lebewesen nähren.

 

Quelle: www.xgll.com.cn

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li)

Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant