Thema:
Startseite > Kultur > Artikel

Tibetische Modeausstellung in Peking

Datum: 13.11.2017,11:39:19 Quelle: China Tibet Online

Die Mercedes-Benz China Internationale Modewoche zur Frühlings- und Sommerkollektion 2018 wurde vor kurzem in Peking veranstaltet. Die tibetische Sängerin Ajia Namo mit ihrer grenzüberschreitenden kreativen Modemarke AJ-NAMO und die Alt-Sängerin Jiangyang Drolma glänzten auf der T-Bühne.

Tibetische traditionelle Tibet-Oper-Persönlichkeiten mit blauen Masken gaben eine Vorführung zum Auftakt der Modenschau. Die Hintergründe der Masken sind dunkelblau, was Tapferkeit symbolisiert, und mit acht Symbolen versehen, die bei Tibetern Glück verheißen, wie Sonne und Mond, Vase und achtblättrigem Lotos. Die Musik der Modenschau wurde von Ajia Namos Freund, dem tibetischen Sänger Namuke, mit seinem neusten Werk "Respekt" geliefert, was sich gut mit der Themenschau ergänzte.

Auf der Modenschau traten 30 internationale Models aus Chinas westlichen Provinzen auf, wie Tibeter, Uighuren, Mongolen, Hui etc. Der 19-jährige Zerang Wangxiu aus Sertar, AB der Tiber Garze, Sichuan, bekam früher auf einem Tibetermodel-Wettbewerb Bronze. Seine Aufmachung erhält Besonderheiten des ursprünglichen Lebensstils der tibetischen Hirten: bronzefarbene Haut, übertriebene Goldohrringe und kalter Gesichtsausdruck.

 

Die berühmte Sängerin Ajia Namo gründete die grenzüberschreitende Markenmode AJ-NAMO. Sie hat die traditionelle Kleidungskultur ihrer Ahnen im Modedesign erhalten und sich gleichzeitig an die immer schlichter werdende Ästhetik junger Konsumenten gewandt, um Retro mit Mode zu vereinen.

Die Modenschau wurde farblich in drei Abschnitte unterteilt. Weiß symbolisiert den Beginn des Lebens, gelb das prächtige Leben, schwarz die Rückkehr des Lebens, was gemeinsam das Thema "Respekt und Natur" interpretiert.

 

Ethnische Modetrends als Mischung von Retro und Mode

  

Der tibetische "hochfliegende Adler" Rongerjia

Die von ihren Fans geliebte Alt-Sängerin Jiangyang Drolma präsentiert zum Finale AJ-NAMO-Mode

 

Autor: Song Jiali

Quelle: China Tibet Online

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li)

Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant