Thema:
Startseite > Kultur > Artikel

Hälfte der traditionellen "acht großen tibetischen Opern" fertig überarbeitet

Datum: 30.11.2017,09:43:55 Quelle: China Tibet Online

Vor kurzem wurde die für moderne Bühnen fertig überarbeitete und digitalisierte tibetische Oper Langsa Wenbo erstmalig im Theater der Tibetopertruppe des Autonomen Gebiets Tibet öffentlich aufgeführt, was symbolisiert, dass die Hälfte der "acht großen tibetischen Opern" fertig überarbeitet wurde. Bandian Wangjiu, der Leiter der Tibetopertruppe, denkt, dass die Überarbeitung wohl 2020 abgeschlossen sein werde.

Er meinte weiter: "Durch angemessene Überarbeitung können die Tibetopern auf die Gewohnheiten moderner Zuschauer angepasst werden." Der Überarbeiter und Regisseur Sorang Zhandui stellt vor, dass das größte Problem die Überarbeitung des Skripts sei. Durch dreimalige Überarbeitung des Handlungsgerüsts, der Charakterrelationen und der Bühnengestaltung unterliegt das Skript nun einem klaren Schema, der Rhythmus ist kompakt und der Inhalt komplett.

Zhong Puqiong, der erstklassige nationale Schauspieler, der in der Oper den Opa Zhaqin spielt, meint, dass eine große Herausforderung bei der Überarbeitung für die Bühne auch bei den Schauspielern liege. "Bühnenreife Tibetopern brauchen Alleskönner als Schauspieler, man muss tanzen können, singen und natürlich auch gut schauspielern können."

 

Autor: Sun Xiang, He Penglei

Quelle: chinanews.cn

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li)

Menschen

Mehr>>
Padma Jamtse stellt seit 40 Jahren Briefe zur Gemeinde Yümai zu Tibet: “Sonderlehrer” in Sonderschule Kindergarten am Himmel Die Wächter des Manasarovar-Sees Chinesisches und amerikanisches Go treffen sich in Lhasa
12345
  

Auch interessant