Thema:
Startseite > Kultur > Artikel

Dokumentarfilm "Wasserpagode China" gewinnt Auszeichnung

Datum: 24.11.2017,10:25:55 Quelle:China Tibet Online

Auf der 23. Akademischen Dokumentarfilm-Preisverleihung China wurde der Film "Wasserpagode China" aus Qinghai als eins der 10 besten Werke des Jahres geehrt. Der vom Qinghaier Regisseur Chen Youjun gedrehte und vom Autoren Li Hau geschriebene Film beleuchtet die Berge und Flüsse des Sanjiangyuan-Gebiets, sowie dortige Volksbräuche, Kulturkonzepte, Artenvielfalt und weitere natürliche Faktoren. Er ist ein wichtiges Fenster zum Verstehen des schönen Sanjiangyuan-Gebiets.

Um die Umwelt und Zivilisation des Gebiets abzubilden reiste das Filmteam über 80.000 km und nutzte u.a. Luft-, Unterwasser- und Zeitrafferaufnahmen.

Auch der Hollywood-Regisseur Libby Christie lobte das Produktionsteam des Films: "Ich filmte früher einen Film über die Thangka-Kunst in Qinghai. Qinghai ist ein mir sehr vertrauter Ort und ich freue mich sehr, einem so engagierten Team beizutreten. Ich hoffe, dass ich auf der internationalen Dokumentarfilm-Bühne mehr von euren Werken sehen kann."

Die Akademische Dokumentarfilm-Preisverleihung China ist die professionelle Auszeichnungsveranstaltung für chinesische Dokumentarfilme mit den höchsten Standards. Es ist die chinesische Veranstaltung mit den meisten in Betracht gezogenen Dokumentarfilmen, dem größten Umfang und den höchsten Standards.

 

Quelle:Xinhua News

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li) 

Rgya Mtsho: Eine Tibet-Weihrauch-Geschichte Rosenmarmelade verbessert Einkommen von Bauern in Xinjiang Oper über chinesischen Mönch Jianzhen in Xinbei aufgeführt Xigazê, Prüfungsstäte für eine Person Müll sammeln auf dem Mt. Qomolangma
12345
  

Auch interessant