Thema:
Startseite > Kultur > Artikel

Tibets erste Interviewsammlung mit Überlieferern immateriellen Kulturerbes

Datum: 11.12.2017,09:43:47 Quelle: China Tibet Online

Vor kurzem wurde die "Aufnahmen der Erzählungen von Überlieferern des immateriellen tibetischen Kulturerbes" als erste solche Aufnahme veröffentlicht.

Durch eine dreijährige Studie wurden Interviewmitschnitte mit Überlieferern auf nationaler Ebene und auf AG-Ebene aufgezeichnet. Die Interviews behandeln tibetische Volkskunst, Musik, Gesang, Tanz, Tibet-Oper, Handwerk und tibetische Medizin.

Der Projektleiter Zhang Rui meinte: "Wir haben multimedial und umfassend Ursprung, Entwicklung, historische Konnotation, künstlerischen Wert und Stand der Entwicklung für jedes immaterielle Kulturerbe vorgestellt. Im Text haben wir den mündlichen Stil beibehalten, was die Verständlichkeit steigert und das Werk wahrhaft zu einem Werk für die Massen macht."

Auf Grundlage der Mitschnitte hat die Projektgruppe außerdem sorgfältig einen 300 Minuten langen Riesendokumentarfilm erstellt - "Die Überlieferer des tibetischen immateriellen Kulturerbes". Der Film wird in 20 Folgen aufgeteilt, in denen Videos der Interviews mit 20 Überlieferern auf nationaler Ebene gezeigt werden.

 

Autor: Li Jian, Chen Shangcai

Quelle: Xinhua News

Übersetzt von China Tibet Online

Editor: Li Hongqing

Rgya Mtsho: Eine Tibet-Weihrauch-Geschichte Rosenmarmelade verbessert Einkommen von Bauern in Xinjiang Oper über chinesischen Mönch Jianzhen in Xinbei aufgeführt Xigazê, Prüfungsstäte für eine Person Müll sammeln auf dem Mt. Qomolangma
12345
  

Auch interessant