Thema:
Startseite > Kultur > Artikel

Der wirbelnde Gorchom auf den Fingern

Datum: 16.01.2018,10:32:31 Quelle: China Tibet Online

Vor kurzem malte sich eine Kunstgruppe junger tibetischer Erwachsener aus Baiyu tibetisch anmutende Figuren auf die Finger. Dann führten sie einen Tanz ihrer Finger zu Musik vor, wobei sich der Tanz der Fingerbewegungen an das Thema der Musik anpasste. Die emotionalen Höhen und Tiefen der Künstler wurden von den kleinen Fingern lebhaft ausgedrückt.

Bei einer Untersuchung des immateriellen Kulturerbes 2015 wurde in Baiyu dieser "Finger-Gorchom" entdeckt, eine besondere Tanzart im Kham-Gebiet. Prestigeträchtige chinesische Experten fuhren nach Baiyu und bestätigten, dass der "Finger-Gorchom" nur dort existiere und dass derzeit kein weiterer Finger-Gorchom entdeckt wurde.

Im Finger-Gorchom werden derzeit 8 Standardschritte verwendet, wozu über 120 Musikstücke passen. Er wird bei Hochzeiten, Beerdigungen oder Partys aufgeführt.

Nyima Yongzhen, Leiter des Kultur- und Tourismusbüros von Baiyu, stellt vor, dass früher dort nur einige wenige Alte den Tanz beherrschten, nun aber schon über 100 Personen. Der Tanz wurde erfolgreich als immaterielles Kulturerbe der Gemeinde eingetragen und soll später auch auf Provinz- und Staatsebene angemeldet werden. In Baiyu wurde schon mit der Erstellung einer Datenbank zu Volkstänzen und Volksliedern begonnen. Über zwei Monate wurden fast 100 Lieder durch Videos, Fotos und Ton aufgenommen.

 

Autor: Li Xiangyu

Quelle: Sichuan Tageszeitung

Übersetzt von China Tibet Online

Editor: Li Hongqing

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Weihrauch zum neuen Jahr Wie die Ärztin Gu Haihui Tibet hilft Tsidrolma und ihr Lamm Qianhai: „Eisblumenpolizei zum Schutz von Sanjiangyuan“ Parkangestellte des Qinghaisees kümmern sich um überwinternde Wasservögel
12345
  

Auch interessant