Thema:
Startseite > Kultur > Artikel

"Allgemeine Geschichte Tibets" erhält chinesischen Regierungspreis

Datum: 08.02.2018,09:49:02 Quelle: China Tibet Online

Die vom Chinesischen Tibetologie-Verlag veröffentlichte Buchreihe "Allgemeine Geschichte Tibets" ist vor kurzem mit dem 4. Chinesischen Regierungspreis (Chinese Government Award) ausgezeichnet worden. Es war das bisher dritte Mal, dass dem Verlag der Preis verliehen wurde.

"Allgemeine Geschichte Tibets" ist die erste Buchreihe in ganz China, die die Geschichte Tibets umfassend und systematisch vorstellt. Über Einhundert Tibetologen haben insgesamt 14 Jahre an der Fertigstellung der Bücher gearbeitet. Die 13-bändige Reihe enthält mehr als 8,5 Millionen Wörter. Sie ist in acht Phasen aufgeteilt: frühe Epoche,  tibetische Monarchie (zwei Bände), Song-Dynastie, Yuan-Dynastie, Ming-Dynastie, Qing-Dynastie (zwei Bände), die Republik China (drei Bände) und die Gegenwart (drei Bände). In die Buchserie wurden viele Forschungsergebnisse in- und ausländischer Tibetologen aufgenommen. Dabei wurden die Grundsätze, Erfolge und Misserfolge während der Herrschaft Chinas über Tibet seit der Yuan-Dynastie, sowie die Erfahrungen beim Kontakt und Austausch zwischen verschiedenen ethnischen Gruppen Chinas umfassend zusammengestellt. Die Buchreihe hat in vielen Forschungsbereichen Lücken geschlossen und stellt eine ausgezeichnete Leistung in der Erforschung der tibetischen Geschichte dar.

Der „Chinesische Regierungspreis“ ist die höchste chinesische Auszeichnung im Bereich Presse und Publikation und zielt darauf ab, herausragende Publikationen, Verlage und Personen zu belohnen.

 

Autor: Huang Xiaomin

Quelle: China Tibet Online

Übersetzt von China Tibet Online

Editor: Li Hongqing

Menschen

Mehr>>
Tibet: “Sonderlehrer” in Sonderschule Kindergarten am Himmel Die Wächter des Manasarovar-Sees Chinesisches und amerikanisches Go treffen sich in Lhasa Lamao Drolma: “Haushälterin” des OP-Saales
12345
  

Auch interessant