Thema:
Startseite > Kultur > Artikel

Reitvorführungen in Lhasa

Datum: 26.02.2018,09:30:11 Quelle: China Tibet Online

Ein Mitglied des tibetischen Reitkunstteams schießt mit einem Bogen vom Pferderücken.

Zum Frühlingsanfang gibt es in Lhasa eine tolle Reitvorführung zu sehen. Zu sehen sind Tänze, Spagat, Bogenschießen, Khata aufsammeln, sich zuprosten - alles auf dem Pferd als Solo- und Gruppenvorführungen.

Zuschauer

Nach Abschluss der Vorführungen zieht der Reiter Badi sein Lieblingspferd, um sich mit Zuschauern fotografieren zu lassen. "Die heutige Vorführung war sehr erfolgreich. Damit konnte ich den Leuten Glückwünsche zum neuen Frühling ausrichten, was mich ganz glücklich macht.", so Badi. Mit 16 trat er der Reitergruppe bei, was nun schon 14 Jahre her ist. Auf die Frage, ob das Training anstrengend sei, antwortet er: "Auf dem letzten Shoton-Fest sind wieder mehr Zuschauer zur Reitvorführung gekommen und wir haben mehr Fans. Das anstrengende, schmerzhafte Training ist beim Jubel und Klatschen der Zuschauer ganz vergessen."

Tibetische Reiter sammeln Khata auf

Tibetische Reiter bei Einzelvorführungen

Aufführung mit einem Reiter und zwei Pferden

Tibetische Reiter senden den Zuschauern Grüße

Die Reitkunstgruppe wurde 1986 mit dem Vorschlag und der Unterstützung des 10. Penchen Lamas gegründet. Das Reitervolk hatte damit professionelle Talente. Nach über 30-jähriger Entwicklung nehmen die Reiter nun an hohen internationalen Meisterschaften teil und messen sich mit den internationalen Top 10.

 

Autor: Zhang Xuefang

Quelle: Tibetisches Handelsblatt

Übersetzt von China Tibet Online

Editor: Li Hongqing 

Rgya Mtsho: Eine Tibet-Weihrauch-Geschichte Rosenmarmelade verbessert Einkommen von Bauern in Xinjiang Oper über chinesischen Mönch Jianzhen in Xinbei aufgeführt Xigazê, Prüfungsstäte für eine Person Müll sammeln auf dem Mt. Qomolangma
12345
  

Auch interessant