Thema:
Startseite > Kultur > Artikel

Ausstellung der Thangka-Werke der Miansa-Schule eröffnet

Datum: 03.04.2018,10:26:05 Quelle: China Tibet Online

Am 30. März wurde die Ausstellung von 100 repräsentativen, zeitgenössischen Thangka-Werken der Miansa-Schule im Volkskunstzentrum der Stadt Nyingchi eröffnet. Thangka ist ein staatliches, immaterielles Kulturerbe der Tibeter. Die Ausstellung ist ein wichtiger Bestandteil des 16. Pfirsichblüten-Tourismusfestivals. Sie  soll sieben Tage dauern.

Es ist das erste Mal in der Geschichte der Stadt Nyingchi, dass eine so groß angelegte Ausstellung mit einem so hohen künstlerischen Niveau ausgerichtet wird. Zur Bereicherung des Lebens der Bevölkerung bei Festivals und als Werbung für die Erfolge des Schutzes des immateriellen Kulturerbes in Tibet hat die Ausstellung eine wichtige Bedeutung.

Es heißt, Norbu Sida, ein staatlicher Erbe des immateriellen Kulturerbes, werde um 11:00 Uhr am Vormittag des 5. April im zweiten Stock des Volkskunstzentrums der Stadt Nyingchi einen öffentlichen Vortrag für Thangka-Liebhaber halten.

 

Quelle: China Tibet Online

Übersetzt von China Tibet Online

Editor: Li Hongqing 

Menschen

Mehr>>
Yushu: Die Drillinge sind ein Jahr alt Zum Gedenken an Prof. Zhong Yang Wang Di hofft, dass einer seiner Schüler später Lehrer wird Die moderne Überlieferung tausend Jahre alter Räucherstäbchen Abgeordneter des NVK: Vorantreiben des Aufbaus Tibets
12345
  

Auch interessant