Thema:
Startseite > Kultur > Artikel

Flächendeckende Einführung der Schulpflicht in Nagqu

Datum: 11.04.2018,09:08:56 Quelle:China Tibet Online

Kinder der Region Nagqu bei Tibetischunterricht

In letzter Zeit hat Tibet daran gearbeitet, einen Mechanismus zur Bevorzugung abgelegener, armer Regionen bei der Verteilung von Bildungsressourcen aufzubauen. Mit allen Kräften treiben sie das Projekt zur ausbalancierten Entwicklung der Schulpflicht voran. Dies hat die Bedingungen des Bildungswesens der nomadischen Gebiete und die Qualität der Schulen deutlich verbessert, so dass die Differenzen zwischen Stadt und Land, Regionen und Schulen allmählich kleiner werden. 

(Editor: Daniel Yang)

Menschen

Mehr>>
Tibetisch-Absolventin: „Je mehr ich darüber lerne, desto mehr mag ich die tibetische Nationalität“ Zhongtai: Lebenslanger Schutz der Affen WeChat hat ein Dorf verändert Xiangcuo Drolma tanzt für den Traum Post-90er Mädchen in Qinghai : Intelligenz zum Reichtum als neue Berufslandwirtin
12345
  

Auch interessant