Thema:
Startseite > Kultur > Artikel

Gerbera delavayi-Stoff der Lisu in Dechang in Sichuan

Datum: 16.04.2018,10:15:03 Quelle:China Tibet Online







Frauen der Lisu woben am 11. April Leinen. In der Gemeinde der Lisu Nanshan im Kreis Dechang im Autonomen Bezirk Liangshan der Yi saß eine Gruppe von Frauen der Yi zusammen und rieb Gerbera delavayi zu Fäden, um sie dann zusammen mit Zwirn zu Kleidung zu machen.

Durch  moderne Wissenschaft und Technologie sind die Webtechniken der Lisu seit Generationen mit dem Problem der Weiterführung konfrontiert. Die lokale Regierung hofft, dass mehr Menschen durch die Präsentation der Techniken rein natürliches Leinen aus Gerbera delavayi kennenlernen und Interesse daran bekommen.

Reporter von CNS, Fotos von Zhongjun LIU

(Editor: Daniel Yang)

Rgya Mtsho: Eine Tibet-Weihrauch-Geschichte Rosenmarmelade verbessert Einkommen von Bauern in Xinjiang Oper über chinesischen Mönch Jianzhen in Xinbei aufgeführt Xigazê, Prüfungsstäte für eine Person Müll sammeln auf dem Mt. Qomolangma
12345
  

Auch interessant