Thema:
Startseite > Kultur > Artikel

"Der Traum der Roten Kammer" wird teilweise in Tibet gedreht

Datum: 16.05.2018,14:38:04 Quelle: China Tibet Online

Nach fast zehn Jahren der Vorbereitungen sollen die Dreharbeiten für den Film "Der Traum der Roten Kammer" Ende Mai beginnen. Die Hauptfiguren Jia Baoyu, Lin Daiyu und Xue Baochai sollen von drei neuen Schauspielern gespielt werden. Gleichzeitig will der Filmproduzent die Schauspieler der extrem erfolgreichen Fernsehproduktion von 1987 einladen, auch bei dem neuen Film mitzumachen. Die Produktionskosten sollen bei über 200 Millionen Yuan (etwa 26 Millionen Euro) liegen.

Ein Standbild von der erfolgreichen Fernsehproduktion von 1987.

Statt in einem Hof – wie im Originalwerk und in allen vorherigen Filmen und TV-Serien  – soll der neue Film vollständig in der Natur gedreht werden. Im Wechsel zwischen Virtualität und Realität wird die Prosperität der Familien gezeigt. Die Hauptszenen des Films werden in drei großen Studios in der Provinz Hebei gedreht. Außerdem werden die Schauspieler und die Crew noch nach Nyingchi (Tibet), Shanghai, Tongli (Jiangsu) und Wuzhen (Zhejiang) fahren, um auch dort einige Szenen zu drehen. So wurde beispielsweise im April in Nyingchi zum Ende des Pfirsichblütenfests die Szene "Lin Daiyu begräbt die gefallenen Blumen" gedreht.

Das Pfirsichblütenfest in Nyingchi 

"Der Traum der Roten Kammer" gehört zum Kanon der vier klassischen Romane Chinas. Er wurde bisher in 23 Sprachen übersetzt. 1987 wurde der Roman zum ersten Mal in Form einer Fernsehserie verfilmt. 

 

Quelle: morningpost.cn

Übersetzt von China Tibet Online

Redakteur: Li Hongqing 

Menschen

Mehr>>
Mein tibetischer Jurakurs und ich Berge, Menschen und Rinder Tibetisch-Absolventin: „Je mehr ich darüber lerne, desto mehr mag ich die tibetische Nationalität“ Zhongtai: Lebenslanger Schutz der Affen WeChat hat ein Dorf verändert
12345
  

Auch interessant