Thema:
Startseite > Kultur > Artikel

Ausstellung westchinesischer Filme in Budapest

Datum: 06.07.2018,09:11:27 Quelle:China Tibet Online

Vor kurzem wurde "Video Westen - Ausstellung von Filmen aus Westchina" in der ungarischen Hauptstadt Budapest durchgeführt. Dazu wurden im Kino Zentraleuropa die Dokumentarfilme "3. Pol" und "Begegnung im Shambala" gezeigt. Die Filme haben ungarische Untertitel und eine Erzählstimme. Die ungarischen Besucher mochten die Filme.

Im Interview mit Journalisten erklärten Besucher: "Die beiden Filme zeigen die Naturlandschaft Tibets und das Leben des Volks. So konnten wir eine fremde und schöne Welt sehen. Alles im Film war für mich neu, bewegend und hat in mir eine Sehnsucht geweckt." Andere Besucher haben die Organisatoren vor Ort gefragt, wann wieder solche chinesischen Filme gezeigt werden.

Die Ausstellung ist ein Teil von "2018 China erfahren - Veranstaltungsserie in Ungarn zur westchinesischen Kultur". Die Veranstaltung beinhaltete auch eine ethnische Tanzvorführung "Bezaubernde Seidenstraße" und eine Bilderausstellung "Bunter Westen".

Die Veranstaltungsserie zur westchinesischen Kultur wird diesmal in Prag, Budapest, Kiew und Lemberg durchgeführt.

(Redakteur: Daniel Yang)

Menschen

Mehr>>
Mein tibetischer Jurakurs und ich Berge, Menschen und Rinder Tibetisch-Absolventin: „Je mehr ich darüber lerne, desto mehr mag ich die tibetische Nationalität“ Zhongtai: Lebenslanger Schutz der Affen WeChat hat ein Dorf verändert
12345
  

Auch interessant