Thema:
Startseite > Kultur > Bildergalerien

Persönliche Thangka-Ausstellung : Tenzin

Datum: 18.05.2017,16:00:12 Quelle:China Tibet Online

Die Ausstellung der Werke des Förderers der tibetischen Thangka-Kunst wurde am 4. Mai in der Volkskunsthalle des Autonomen Gebiets Tibet eröffnet. Die Ausstellung wurde gemeinsam vom Kulturamt und der Volkskunsthalle des Autonomen Gebiets Tibet sowie der tibetischen Malakademie organisiert.

Tenzin ist 30 Jahre alt. Mit 13 Jahren begann er, das Thangka-Malen zu lernen. In die Lehre ist er früher zu Tsering und Norbu Sida gegangen. Er hat an der Restaurierung vieler Wandgemälde sowie an Thangka-Kunstfesten und Thangka-Messen teilgenommen. Seine Werke sind vom Mandala-Museum Yunnan und vom Museum des Mainling-Krankenhauses der tibetischen Medizin in der Stadt Nyingchi gesammelt worden.

Tenzins Lehrer Norbu Sida war diesmal auch bei der Ausstellung anwesend. Er betrachtete und kommentierte die Werke nacheinander. „Der Lehrer sagte, dass dieses Thangka-Werk speziell sei. Die Maltechnik und die Komposition seien einzigartig“, sagte Tenzin erfreut über das Werk „Buddha“ hinter ihm.

Die Ausstellungsserie „Fingerspitzengefühl“ über die tibetische Thangka-Kunst findet seit 2014 statt. Bisher sind zehn Ausstellungen und sechs Foren über die Thangka-Förderer abgehalten worden. Die Ausstellungsserie hat sich zu einer Plattform, auf der die Thangka-Künstler ihre Fertigkeiten austauschen, und einem Träger für die Verbreitung der tibetischen Kultur entwickelt. Am 24. April dieses Jahres fand die Ausstellung der persönlichen Werke des Förderers der Gachi-Schule, Dingzin Phuntsok, statt.

Bilder von Han Hailan und Wang Xianhua

Quelle: chinatibetnews.com, Tibet Business Daily

(Editor:Soong)

Menschen

Mehr>>
Ein Tibeter aus Qinghai und seine Karriere Yushu: Die Drillinge sind ein Jahr alt Zum Gedenken an Prof. Zhong Yang Wang Di hofft, dass einer seiner Schüler später Lehrer wird Die moderne Überlieferung tausend Jahre alter Räucherstäbchen
12345
  

Auch interessant