Thema:
Startseite > Kultur > Bildergalerien

Lhasa: Armutsbekämpfung durch Umzug

Datum: 07.12.2017,10:39:23 Quelle: CRI




Mit der Unterstützung der Regierung haben sich die Wohnbedingungen der armen Menschen in Lhasa im Autonomen Gebiet Tibet deutlich verbessert. Insgesamt 1.251 arme Menschen sind bereits in neues Wohnviertel Enhuiyuan im Bezirk Chengguan gezogen und beginnen dort ein neues Leben. Die Menschen erhalten Fortbildungen, um ihnen bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu ermöglichen.

(Editor: Daniel Yang)

Menschen

Mehr>>
Padma Jamtse stellt seit 40 Jahren Briefe zur Gemeinde Yümai zu Tibet: “Sonderlehrer” in Sonderschule Kindergarten am Himmel Die Wächter des Manasarovar-Sees Chinesisches und amerikanisches Go treffen sich in Lhasa
12345
  

Auch interessant