Thema:
Startseite > Kultur > Bildergalerien

"Forstchefs" können Anhui beim Gedeihen der Teefelder helfen

Datum: 02.04.2018,15:27:56 Quelle: german.china.org.cn

Eine Gruppe von Frauen arbeiten am 30. März 2018 auf dem Luxi-Teefeld im Bezirk Jingde der ostchinesischen Provinz Anhui. 

Seit März 2017 sind Tausende örtlicher Beamter in Anhui zu Teilzeit-"Forstchefs" ernannt worden. Ihre vorrangige Verantwortlichkeit liegt im Schutz der Wälder und bewaldeten Gebiete. Sie sollen auch auf eine umweltfreundlichere Art und Weise die Wirtschaft fördern.

Örtliche Beamte sagten, der Schutz der Wälder bringe Verbesserungen für die örtliche Umwelt und die Teequalität. Es würden auch mehr Touristen auf die Teefelder kommen. Die Felder sind von Bergen und Wäldern umgeben.

Touristen am 30. März 2018 in den Luxi-Teefeldern im Bezirk Jingde in der ostchinesischen Provinz Anhui.

Frauen arbeiten am 30. März 2018 in den Luxi-Teefeldern im Bezirk Jingde in der ostchinesischen Provinz Anhui.

Frauen arbeiten am 30. März 2018 in den Luxi-Teefeldern im Bezirk Jingde in der ostchinesischen Provinz Anhui.

 

Editor: Li Hongqing 

Menschen

Mehr>>
Mein tibetischer Jurakurs und ich Berge, Menschen und Rinder Tibetisch-Absolventin: „Je mehr ich darüber lerne, desto mehr mag ich die tibetische Nationalität“ Zhongtai: Lebenslanger Schutz der Affen WeChat hat ein Dorf verändert
12345
  

Auch interessant