Thema:
Startseite > Kultur > Bildergalerien

Chinesische Monster aus Sicht von Künstlern aus aller Welt

Datum: 02.04.2018,15:31:33 Quelle: german.china.org.cn

Illustration von Wei Dongni aus China.

"Monster in der Verbotenen Stadt" ist eine Serie von Bestseller-Geschichten für Kinder. Sie wurde mehr als eine Million Mal auf Chinesisch verkauft und soll auf Koreanisch, Arabisch und Thai veröffentlicht werden.

Die Bologna Kinderbuchmesse in Italien hat vom 26. bis 29. März stattgefunden. China war Ehrengast. Während der Messe wurden drei neue Titel der Serie präsentiert.

Die Autorin Chang Yi verfasst die Serie. Sie protokolliert die Kindheitsgeschichten, die sie von inzwischen im Ruhestand befindlichen Mitarbeitern des Palastmuseums gehört hat. Damit erzählt sie der Welt, dass Chinesen in alter Zeit voller Kreativität und Fantasie waren.

Traditionelle Monster seien üblicherweise gutmütig und barmherzig, sagte Chang.

Der Herausgeber hat von Künstlern aus aller Welt Illustrationen für die Serie angefordert. Grundlage sind ihre Kenntnis und Fantasie.

Wir zeigen einige der Bilder historischer chinesischer Monster und Feen der Illustratoren als aller Welt.

 

Illustration von einem chinesischen Kind.

Illustration von Meria Palin aus Finnland.

 

Illustration von Sanprapha Vudhivorn aus Thailand.

 

Illustration von Chihiro Inoue aus Japan.

 

 

Editor: Li Hongqing 

Rgya Mtsho: Eine Tibet-Weihrauch-Geschichte Rosenmarmelade verbessert Einkommen von Bauern in Xinjiang Oper über chinesischen Mönch Jianzhen in Xinbei aufgeführt Xigazê, Prüfungsstäte für eine Person Müll sammeln auf dem Mt. Qomolangma
12345
  

Auch interessant