Thema:
Startseite > Reise > Artikel

"Tsampa-Krieg" bringt Glück

Datum: 01.12.2014,09:34:00 Quelle:China Tibet Online

"Tsampa-Krieg" bringt Glück
"Tsampa-Krieg" bringt Glück

"Tsampa-Krieg" bringt Glück
"Tsampa-Krieg" bringt Glück

Am 26. November wurde im Dingguoshan-Kloster im Landkreis Danba (Provinz Sichuan) das "Winterfest" gefeiert, bei dem sich tibetische Landsleute gegenseitig mit Tsampa (Getreidebrei) bewarfen -- was der Tradition nach für eine reiche Ernte bei der Wintergerste sorgen soll. Das Winterfest des Dingguoshan-Klosters ist ein Teil der Feierlichkeiten zum tibetischen Rigar-Fest. Das Rigar-Fest ist ein traditionelles, lokales Fest zum Tag, an dem die Bergpässe nicht mehr passierbar sind. Das Fest wird jedes Jahr im fünften Monat des tibetischen Kalenders gefeiert -- durch das Verbot der Nutzung von Bergwegen und Pässen soll das Ökosystem in diesen Gebieten die Gelegenheit erhalten, sich zu erholen. Dies bedeutet auch, dass es erst nach Abschluss des Rigar-Festes wieder erlaubt ist zu jagen und Bäume zu fällen.

Menschen

Mehr>>
Delegierte Yao Chi des 19. Parteitages: Heldin, die durchhält Schüler aller Ethnizitäten in Qinghai pflegen Brieffreundschaften Tibetische Mönche erfahren nette Politik am eigenen Leib Der Viehhirte Tsebong in Nord-Tibet Patrouillenpferdestaffel in Sanjiangyuan
12345
  

Auch interessant