Thema:
Startseite > Reise > Artikel

Über 70 % mehr ausländische Touristen in Tibet

Datum: 13.02.2017,10:38:58 Quelle:China Tibet Online


Statistiken zeigen, dass China über das Frühlingsfest 2017 insgesamt 344 Millionen Touristen empfangen  und dadurch 423,3 Milliarden Yuan (rund 57,6 Milliarden Euro) erzielthat. Die Anzahl  ausländischer Touristenhat einen Rekord aufgestellt. Im Vergleich zur gleichen Periode des Vorjahres ist die Anzahl um 74,1 % gestiegen. Nach den Angaben des Tourismusamtes des Autonomen Gebiets Tibet hat Tibet in den Frühlingsfest-Ferien mehr als 300.000 Touristen aus dem In- und Ausland empfangen.

Laut den Berichten von Tibet satellite TV war die Barkhor-Straße über das Frühlingsfest voll und alle Hotels, Pensionen usw. waren ab dem 29. Januar voll belegt und Bettplätze waren heiß begehrt.

Laut Zhang Yanfang, Mitarbeiter eines Reisebüros in Lhasa, lief das Geschäft über das Frühlingsfest gut. Überdies hat der Tourismus den Vertrieb der speziellen Produkte Tibets gefördert.

Nach Angaben der Mitarbeiter des Tourismusamtes der Stadt Lhasa hat Lhasa über das Frühlingsfest mehr als 200.000 Personen empfangen. Seit einigen Jahren wird das Vermarkten der “Sonnenstadt” und des “Wintertourismus in Tibet” immer intensiver betrieben, wodurch Winterreisen in Lhasa immer beliebter werden. Produktreihen wie “Gastfreudliche Tibeter-Familien”, “Erleben tibetischer Bräuche” etc. erfreuen sich großen Zuspruchs bei den Reisenden.

Mitarbeiter des Lhasaer Tourismusamtes meinen, dass Touristen seit einigen Jahren gern ins nomadische Gebiet kommen und die Zuhause der Nomaden besuchen, um die tibetischen Bräuche richtig kennenzulernen. Das Lhasaer Tourismusamt wird noch mehr Projekte hinsichtlich des Erlebens der Bräuche auf den Markt bringen, um mehr Touristen ins nomadische Gebiet einzuladen und ihnen Gelegenheit zu geben, die traditionelle Kultur kennenzulernen.

Quelle: Tibet.cn 

(Editor: Daniel Yang)

Menschen

Mehr>>
Arztgruppe, die nicht weggeht Erkundung in Sanjiangyuan: Ich will mich mit Schneeleoparden treffen Shangri-La: Zwei Generationen Goldstumpfnasen Die Wildpfleger des Naturschutzgebiets Changtang Ade, mein Wald auf dem Hochplateau
12345
  

Auch interessant