Thema:
Startseite > Reise > Artikel

Tibets Abgeordneter spricht über grüne Entwicklung

Datum: 09.03.2017,10:07:20 Quelle:China Tibet Online

Seit einigen Jahren ist der Umweltschutz zu einem viel diskutierten Thema geworden. Jedoch gibt es in Tibet immer noch blauen Himmel und saubere Gewässer, was dem schönen China mehr Vitalität verleiht.

“Wenn ein Projekt die Mindestanforderungen an den Umweltschutz nicht erfüllt, wird es abgewiesen. In Tibet ist der Umweltschutz in den Herzen der Bevölkerung verwurzelt und schon zu einer gemeinsamen Aufgabe der Menschen geworden”, sagte Phuntsog, Abgeordneter des Nationalen Volkskongresses und Beamter der Verwaltung der Region Ngari.

Phuntsog hat mit den Reportern eine dortige Geschichte zum Umweltschutz geteilt: Letztes Jahr, als ein wichtiges Wasserwirtschaftspprojekt gebaut wurde, wurde der Bauplan extra angepasst, damit die dortigen 1500 Exemplare Tamarix ramosissima  nicht beschädigt würden. Dies hat nicht nur die Baudauer verlängert, spndern auch die Baukosten sowie den Schwierigkeitsgrad erhöht. Dies ist zu einer weit verbreiteten Geschichte dieser Gegend geworden.

Seit einigen Jahren hält Tibet  an der Philosophie fest, dass eine gut erhalten gebliebe wertvoll ist. Die Philosophie der grünen Entwicklung und des Umweltschutzes wurden in zahlreichen Bereichen der Gesellschaft umgesetzt. Der  blaueeste Himmel, der  weißeste Schnee, das sauberste Wasser und die reinste Luft sind schon zur besten Visitenkarte des schneebedeckten Hochplateaus geworden.

Wangdu, Abgeordneter des Nationalen Volkskongresses und Bügermeister der Stadt Nyingchi, sagte, dass Nyingchi bezüglich seiner Natur mit dem Gebiet südlich des Jangtse vergleich bar. Seine schöne Landschaft und gut erhalten gebliebene Natur seien zu  Vorteilen des Tourismus Nyingchis geworden. Letztes Jahr habe die ganze Stadt insgesamt 4,37 Millionen Touristen aus dem In- und Ausland empfangen und ein Einkommen von 3,9 Milliarden Yuan (rund 535 Millionen Euro) erwirtschaftet. Dies entspricht über 1/3 der Wirtschaftskapazität der ganzen Stadt.

Quelle: Nachrichtenagentur Xinhua

(Editor: Daniel Yang)

Menschen

Mehr>>
Tibet: “Sonderlehrer” in Sonderschule Kindergarten am Himmel Die Wächter des Manasarovar-Sees Chinesisches und amerikanisches Go treffen sich in Lhasa Lamao Drolma: “Haushälterin” des OP-Saales
12345
  

Auch interessant