Thema:
Startseite > Reise > Artikel

Schneeleoparden-Junge in Yushu gefunden

Datum: 21.06.2017,09:41:21 Quelle: China Tibet Online

Das Forstbüro Chengduo im Autonomen Bezirk der Tibeter Yushu, Qinghai berichtet, dass dort vor kurzem im Flussbecken des Tongtian Schneeleoparden-Junge fotografiert wurden und dass es Hinweise gibt, dass sie zur lokalen Bevölkerung gehören.

Schneeleoparden werden als Barometer für die Gesundheit eines Hochland-Ökosystems angesehen. 1996 wurde der Schneeleopard in das rote Buch der bedrohten Tiere Chinas aufgenommen. China hat die größte Schnee-Leoparden-Verteilung weltweit und 60% des weltweiten Schneeleoparden-Lebensraums befindet sich dort.

Der Direktor des Forstbüros Ci Cheng stellt vor, dass bei den Götterbergen der Erleuchtung in Gaduo flussaufwärts Hirten häufig Schneeleoparden und Leoparden antreffen. Die Fotos der Schneeleoparden-Jungen bezeugen, dass es sich nicht um manchmal dort herumstromernde Alleingänger handelt, sondern dass es sich um eine örtliche Bevölkerung handelt, die sich auch dort fortpflanzt.

Der Projektleiter Zhao Xiang des Berg-Wasser-Naturschutzzentrums, der langfristig im Sanjiangyuan-Gebiet Schneeleoparden-Forschung betreibt, stellt vor, dass Chengduo die größte menschliche Bevölkerungsdichte und eine der reichsten traditionellen Kulturen von Yushu hat. Die Auffindung des Schneeleoparden, eines an der Spitze der Nahrungskette befindlichen Tieres, bezeugt, dass Mensch und Tier in diesem Gebiet gut koexistieren.

Diesmal hausten die Schneeleoparden nicht in einer Höhle, sondern in einer Ecke eines recht flachen natürlichen Felses. Interessanterweise polsterten die Schneeleoparden ihre Behausung mit Blauschaf-Kot, wodurch Wärme erhalten wird und gegen die Feuchtigkeit des Bodens isoliert wird.

Derzeit wurde von offizieller Seite explizit das Betreten des Gebiets verboten, um die Schneeleoparden nicht zu stören.

 

Autor: Luo Yunpeng

Quelle: chinanews.cn

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li)

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Weihrauch zum neuen Jahr Wie die Ärztin Gu Haihui Tibet hilft Tsidrolma und ihr Lamm Qianhai: „Eisblumenpolizei zum Schutz von Sanjiangyuan“ Parkangestellte des Qinghaisees kümmern sich um überwinternde Wasservögel
12345
  

Auch interessant