Thema:
Startseite > Reise > Artikel

Der Nationalpark Pudacuo in Yunnan

Datum: 11.10.2017,10:06:12 Quelle: China Tibet Online

Der Nationalpark Pudacuo in Shangri-La, Autonomen Bezirk der Tibeter Deqen, Yunnan ist ein wichtiger Teil des Tourismusgebiets des Weltnaturerbes des Zusammenfließens des Jinsha, Lancang und Nu.

Am 21. Juni 2007 wurde der Nationalpark Pudacuo feierlich eröffnet und wurde das erste zum Nationalpark ernannte Naturschutzgebiet Chinas. Der 602,1 km² große Park ist reich an Ökoressourcen und verschiedenen geologischen Ausprägungen. Es gibt Seen und Feuchtgebiete, Wälder und Wiesen und seltene Tiere - eine gute ursprüngliche Umwelt.

Im November 2012 wurde der Park vom Nationalen Tourismusbüro zum 5A-Tourismusgebiet ernannt.

Der Nationalpark Pudacuo hat seit 2006 den Naturschutz als oberste Priorität beim grünen Entwicklungskonzept gesetzt. Seit der Gründung des Parks gab es keine Waldbrände, das Ökosystem ist vollständig und stabil und die Luft ist erstklassig. Foto: Zwei Mitarbeiter patrouillieren im Nationalpark Pudacuo.

Um den Umweltschutz voranzutreiben und das Einkommen der Dörfler aufzubessern hat die Lokalregierung den Nationalpark zur Einstellung von Dörflern als Straßenkehrer im Park überredet. Foto: Ein Straßenkehrer hievt den aufgekehrten Müll in den Müllraum.

 

Autor: Yu Chao

Quelle: China Tibet Online

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li)

Menschen

Mehr>>
Der Viehhirte Tsebong in Nord-Tibet Patrouillenpferdestaffel in Sanjiangyuan „Schutzpatron am Pferderücken“ der Steppe Gannnan Arztgruppe, die nicht weggeht Erkundung in Sanjiangyuan: Ich will mich mit Schneeleoparden treffen
12345
  

Auch interessant