Thema:
Startseite > Reise > Artikel

Blumenmeer auf dem Land fördert „Wirtschaft der Schönheit“

Datum: 12.10.2017,09:06:02 Quelle:China Tibet Online

Das Dorf Nianglong der Gemeinde Qangna im Kreis Mailing liegt auf einer Strecke, die Touristen auf dem Weg zur Landschaftszone Brahmaputra unbedingt sehen müssen. Seit Anfang dieses Jahres nutzt das Dorf seine Vorteile der Verkehrsanbindungen aus und fördert den Blumenanbau. Nach einigen Monaten der sorgfältigen Zucht ist das beachtliche Blumenmeer Nianglong entstanden.

Das Blumenmeer hat eine Fläche von 23,4 Hektar und derzeit werden dort über zehn Blumenarten angebaut. Die Zeit zwischen Juni und Oktober ist die Blütesaison, während derer unterschiedliche Blumen blühen. Dies ist wunderschön und zieht jede Menge Touristen an.

Quelle: Tageszeitung Tibet

(Editor: Daniel Yang)

Menschen

Mehr>>
Der Viehhirte Tsebong in Nord-Tibet Patrouillenpferdestaffel in Sanjiangyuan „Schutzpatron am Pferderücken“ der Steppe Gannnan Arztgruppe, die nicht weggeht Erkundung in Sanjiangyuan: Ich will mich mit Schneeleoparden treffen
12345
  

Auch interessant