Thema:
Startseite > Reise > Artikel

Potala-Palast in Lhasa hat „Winterkleidung“ bekommen

Datum: 13.11.2017,09:27:39 Quelle:China Tibet Online




Vor Kurzem wurde der Potala-Palast in Lhasa neu gestrichen. Im Sonnenschein am Winteranfang der „Sonnenstadt“ Lhasa wirkt er prächtiger und feierlicher.

Dieses Jahr haben sich insgesamt über 300 Freiwillige am Streichen beteiligt. Insgesamt wurden 92 Tonnen natürliche Farbstoffe angewandt. Die Farben wurden nach traditionellen Rezepten vermischt und Rinderknochengelee wurde beigemischt, um die Klebrigkeit zu erhöhen. Kunga, Vizedirektor der Verwaltung des Potala-Palasts, meint, dass das Streichen des Palasts nicht nur der Verschönerung diene, sondern auch die Mauern schütze und den Regenschutz verbessere.

Quelle: www.chinanews.com

(Editor: Daniel Yang)

Rgya Mtsho: Eine Tibet-Weihrauch-Geschichte Rosenmarmelade verbessert Einkommen von Bauern in Xinjiang Oper über chinesischen Mönch Jianzhen in Xinbei aufgeführt Xigazê, Prüfungsstäte für eine Person Müll sammeln auf dem Mt. Qomolangma
12345
  

Auch interessant