Thema:
Startseite > Reise > Artikel

Über 600 Schwarzhalskraniche fliegen nach und nach zum Ort des Überwinterns

Datum: 14.11.2017,09:57:16 Quelle:China Tibet Online

Anfang Oktober jedes Jahres fangen die Schwarzhalskraniche nach und nach an zu migrieren. Sie verlassen den staatlichen Feuchtgebietpark Selingcuo und fliegen ins Tal des Lhasa-Flusses, wo es wärmer ist.

Es heißt, dieses Jahr flögen über 600 Kraniche weg, alsoüber 100 Exemplare mehr als letztes Jahr. Die Kraniche werden immer intensivergeschützt, weswegen immer mehr Kraniche zum Park kommen, um sich fortzupflanzen.

Die Verwaltungsmitarbeiter des Parks, die über ein halbes Jahr mit den Kranichen zusammen gewesen sind, sind etwas traurig, wenn sie mit ansehen, dass die Kraniche allmählich wegfliegen. „Jedes Jahr haben wir sozusagen ein Treffen mit den Kranichen. Wir sind sehr gespannt auf ihre Ankunft. Wenn sie gehen müssen, sind wir etwas traurig“, sagte der Mitarbeiter Taqing.

Quelle: Handelsblatt Tibet

(Editor: Daniel Yang)

Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant