Thema:
Startseite > Reise > Artikel

Tibets dynamische Landschaft

Datum: 06.12.2017,10:11:06 Quelle: China Tibet Online

Das Pfirsichblüten-Kulturtourismusfest ist eine große Visitenkarte  der Tourismusentwicklung in Nyingchi.

Das Pfirsichblüten-Kulturtourismusfest in Nyingchi

Das Pfirsichblüten-Kulturtourismusfest in Nyingchi

Zug nach Tibet

Anbetung des heiligen Sees

Der Mapang Yungtso, einer der drei großen heiligen Seen in tibetischen Gebieten Chinas, der klarste Süßwassersee Chinas und natürliche Süßwassersee mit der zweitgrößten Wassermenge Chinas.

Der Potala-Palast bei Nacht

Der Potala-Palast bei Nacht

Den heiligen Gipfeln von Baiyun hinterher jagen.

Tanzende Gebetsflaggen

Die Ruinen der Guge-Dynastie in Zanda, Ngari, Tibet, sind 1300 Jahre alt und wurden im 7. Jahrhundert zerstört. Sie bieten unzählige kostbare Relikte und historische Materialien.

Die Bergöffnung des Mt. Mila auf 5013 m Höhe ist ein wichtiger Grenzberg für Geologie, Vegetation und Klima auf den Ost- und Westseiten des Flusstals des Yarlung Zangbo.

 

Quelle: www.sctv.com

Übersetzt von China Tibet Online

Editor. Li Hongqing

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Weihrauch zum neuen Jahr Wie die Ärztin Gu Haihui Tibet hilft Tsidrolma und ihr Lamm Qianhai: „Eisblumenpolizei zum Schutz von Sanjiangyuan“ Parkangestellte des Qinghaisees kümmern sich um überwinternde Wasservögel
12345
  

Auch interessant