Thema:
Startseite > Reise > Artikel

Weißlippenhirsch mit verletzten Augen bittet um Hilfe

Datum: 07.12.2017,09:06:03 Quelle:China Tibet Online

Neulich hat ein Dorfbewohner der Gemeinde Zhanda des Kreises Sêrxü auf dem Heimweg einen sterbenden Weißlippenhirsch entdeckt. Da der Bewohner es nicht besser wusste, hat er sofort den Chefförster der Gemeinde, Herrn Jiata, angerufen und ihm darüber berichtet. Nachdem Jiata es erfahren hatte, hat er sofort Förster und Tierhelfer samt Medikamenten und medizinischen Utensilien zur Rettung vor Ort organisiert. Der Hirsch war an den Augen verletzt. Die Verletzung hat zu Geschwüren an beiden Augen geführt. Ein Auge hat schon die Sehkraft verloren und das andere Auge ist vorerst stabil gewesen. Nachdem sich die Leute über die körperliche Verfassung des Hirsches informiert hatten, haben sie angefangen, seine Wunden zu desinfizieren und zusammenzunähen.

Jiata meint, dass die Augenverletzung des Hirsches wahrscheinlich vom Kampf mit anderen Tieren verursacht worden ist. Nach einer einstündigen Behandlung war der Hirsch außer Lebensgefahr. Derzeit wird er auf der Wiese Jiatas beobachtet, bis er nach vollständiger Genesung freigelassen wird.

Der Weißlippenhirsch ist das staatlich geschützte Tier der Klasse 1 und eine typische Tierart, die in hoch gelegenen, kalten Regionen lebt. Sie leben in Nadelwäldern und Steppen hoher Gebirge, die 3000 bis 5000 Meter über dem Meeresspiegel liegen.

Quelle: Handelsblatt Chengdu

(Editor: Daniel Yang)

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Weihrauch zum neuen Jahr Wie die Ärztin Gu Haihui Tibet hilft Tsidrolma und ihr Lamm Qianhai: „Eisblumenpolizei zum Schutz von Sanjiangyuan“ Parkangestellte des Qinghaisees kümmern sich um überwinternde Wasservögel
12345
  

Auch interessant