Thema:
Startseite > Reise > Artikel

Siguniang-Gebirge im Winter

Datum: 02.01.2018,09:25:59 Quelle:China Tibet Online





Das Siguniang-Gebirge befindet sich an der Grenze zwischen dem Kreis Xiaojin und dem Kreis Wenchuan des Autonomen Bezirks Ngawa der Tibeter und Qiang und ist ein wichtiger Bestandteil des Weltnaturerbes “Lebensraum der Pandas in Sichuan”.

Die Landschaftszone besteht aus dem Siguniang-Gebirge, Shuangqiaogou, Changpinggou und Haizigou. Es gibt insgesamt über 120wichtige Sehenswürdigkeiten und 57 davon sind schon benannt geworden. Die Natur in der Zone ist gut erhalten geblieben und die Vegetation ist reichlich. Des Weiteren ist dort Biodiversität vorhanden. Es gibt über 1200 Pflanzenarten. Wertvolle Medikamente wie Gastrodia elata Bl., Fritillaria, Chinesische Raupenpilze usw. werden dort produziert. Darüber hinaus gibt es 31 staatlich geschützte Tierarten einschließlich Pandas, Stumpfnasenaffen, Schneeleoparden etc.

Quelle: Tibet.cn 

(Editor: Daniel Yang)

Menschen

Mehr>>
Die Wächter des Manasarovar-Sees Chinesisches und amerikanisches Go treffen sich in Lhasa Lamao Drolma: “Haushälterin” des OP-Saales Die Geschichte von Wang Mianzhi, dem "alten Tibet-Hasen" „Bauern-Wissenschaftler“ Gasong Norbu
12345
  

Auch interessant