Thema:
Startseite > Reise > Artikel

Große Brahmaputra-Schlucht startet Landschafts-schaubestaunen aus der Luft

Datum: 04.04.2018,11:49:21 Quelle: China Tibet Online

 „Der Helikopter fliegt sehr ruhig. Außerdem haben wir eine weite Sicht. Es ist ein wunderbares Gefühl, aus der Luft über der großen Schlacht den ‚Pfirsichblütenwald‘ zu bewundern. Das bietet ein völlig anderes optisches Erlebnis" , sagte ein Tourist, nachdem er nach seiner Helikopterreise über der großen Brahmaputra-Schlucht in Nyingchi Tibets sein Bestaunen beschrieb.

Am 30. März haben die ersten 4 Touristen aus Chengdu, Guangzhou etc. die neu eingerichtete Hubschrauber-Reiseroute befahren. Überdies wurde sie offiziell für weite Teile der Touristen nach Tibet zugänglich gemacht.

Auf der Zeremonie des Jungfernfluges sind Touristen mit dem Hubschrauber im Dorf Suosong abgeflogen. Nach zwei bis drei Minuten sind sie im Gebiet über der großen Brahmaputra-Schlucht angekommen, wo sie aus der Luft die imposante, mäandernde Schlucht bewundern konnten.

Laut den Angaben der Tibet Airlines haben die Piloten über 150 Stunden Testflüge absolviert, weil der Flug über einem hoch gelegenen Hochplateau (ein hoch gelegenes Hochplateau bezieht sich auf ein Hochplateau, das über 2438 Meter bzw. 800 Fuß über dem Meeresspiegel liegt) erfolge. Derzeit werden Hochplateau-Hubschrauber des Typs H125 von Airbus für die Route eingesetzt. Ihr Codename lautet „Kleines Eichhörnchen“ und sie sind weltweit die einzigen  Hochleistungshubschrauber, die über die Spitze des Himalaya fliegen können.

 

Zur Unterstützung der Werbekampagne „Wintertourismus in Tibet“ des Autonomen Gebiets Tibet können Touristen von der Eröffnung des diesjährigen Pfirsichblütenfestivals bis zum 30. April in Gebieten der großen Brahmaputra-Schlucht und des Nyang-Flusses Landschaften bestaunen oder Luftaufnahmen machen. Weiterhin können sie Helikopter chartern, um die Großgemeinde Lunang, den Basum-See oder das Pfirsichblütental in Bomê zu besichtigen.

Die Flugzeit über die große Brahmaputra-Schlucht und das Gebiet über dem Nyang-Fluss beträgt rund 10 Minuten. Dabei kann man in die Ferne auf das schneebedeckte Gebirge Namjagbarwa schauen oder auf wichtige Sehenswürdigkeiten wie die große Brahmaputra-Schlucht, das Pfirsichblüten-Dorf Gala, die schöne Landschaft am Nyang-Fluss usw. hinunterblicken. Neben den Tourismusdienstleistungen übernimmt die Fluggesellschaft noch weitere Aufgaben wie Rettungsdienst, medizinische Versorgung, offizielle Inspektion etc.

 

Quelle: chinanews.cn

Übersetzt von China Tibet Online

Editor: Li Hongqing 

 

Menschen

Mehr>>
Yushu: Die Drillinge sind ein Jahr alt Zum Gedenken an Prof. Zhong Yang Wang Di hofft, dass einer seiner Schüler später Lehrer wird Die moderne Überlieferung tausend Jahre alter Räucherstäbchen Abgeordneter des NVK: Vorantreiben des Aufbaus Tibets
12345
  

Auch interessant