Thema:
Startseite > Reise > Artikel

Mehrfache Aufnahmen von Schneeleoparden in Osttibet

Datum: 12.04.2018,09:16:03 Quelle:China Tibet Online






Der Reporter hat erfahren, dass Nomadenwächter im Flusstal des Saluen in der Gemeinde Dangdui im Kreis Dêngqên innerhalb von drei Monaten insgesamt 56 Male Bilder der Aktivitäten von Schneeleoparden schießen konnten. Das bedeutet, dass das Gebiet ein wichtiger Lebensraum von Schneeleoparden in Osttibet ist.

Schneeleoparden sind eine staatlich geschützte Tierart der Stufe 1 in China. Außerdem sind sie auf der roten Liste der gefährdeten Arten der Weltnaturschutzunion (IUCN) und als "Barometer" für die Gesundheit von Ökosystemen in großen Höhen bekannt. Als eine Art, die den Gesundheitsgrad des Öko-Systems des Hochplateaus Qinghai-Tibet anzeigt, und die sogenannte Flaggschiffart erfreuen sich Schneeleoparden seit einigen Jahren immer größerer Aufmerksamkeit.

Die diesmalige Überwachung währte vom Januar bis zum März und deckte eine Fläche von rund 300 Quadratkilometern im Flusstal des Saluen ab. 20 Infrarotkameras haben insgesamt 56 Male Aufnahmen der Aktivitäten der Schneeleoparden gemacht. Dabei wurden seltene Tierarten wie Weißlippenhirsche, Gelbbauch-Moschustiere, Braunbären etc. aufgenommen.

Das Gebiet am Saluen ist eines der Gebiete mit der höchsten Biodiversität Chinas. Untersuchungen und Aufrechterhaltung der Biodiversität des Gebiets an der Quelle des Saluen zu intensivieren, hat große Bedeutung.

Quelle: www.chinanews.com

(Editor: Daniel Yang)

Menschen

Mehr>>
Tibetisch-Absolventin: „Je mehr ich darüber lerne, desto mehr mag ich die tibetische Nationalität“ Zhongtai: Lebenslanger Schutz der Affen WeChat hat ein Dorf verändert Xiangcuo Drolma tanzt für den Traum Post-90er Mädchen in Qinghai : Intelligenz zum Reichtum als neue Berufslandwirtin
12345
  

Auch interessant