Thema:
Startseite > Reise > Artikel

Lhasa baut Tourismusgebiet zu über 7000 m hohem Schneeberg

Datum: 10.05.2018,11:34:04 Quelle: China Tibet Online

Der Qiongmu Gangri-Gipfel (bedeutet auf Tibetisch "gelehrte Fee") mit 7048 Metern Höhe ist der letzte hohe Gipfel am Südende der Nyainqentanglha-Bergkette. Die Lhasa-Potala-Tourismuskulturgruppe schafft derzeit ein Tourismusgebietsprojekt Nyemo-Qiongmu Gangri-Schneeberg. Gemäß Plan gehören zum Tourismusgebiet ein den Berg hoch führender Wanderweg, ein Aussichtsgebiet der bunten heiligen Seen, und ein Touristen-Empfangszentrum. Der Bau geht gut voran und 2019 soll das Tourismusgebiet in den Testbetrieb gehen.

Der Qiongmu Gangri ist einer der vier über 7000 Meter hohen Schneeberge der Nyainqentanglha-Bergkette. Er befindet sich in Nyemo im Autonomen Gebiet Tibet, nur 130 Kilometer vom Stadtgebiet von Lhasa entfernt, womit er der dichtest gelegene Schneeberg ist. Im Tourismusgebiet gibt es Seen, Gletscher, Wiesen und Weideland zu sehen.

 

Quelle: chinanews.cn

Übersetzt von China Tibet Online

Redakteur: Li Hongqing 

Menschen

Mehr>>
Padma Jamtse stellt seit 40 Jahren Briefe zur Gemeinde Yümai zu Tibet: “Sonderlehrer” in Sonderschule Kindergarten am Himmel Die Wächter des Manasarovar-Sees Chinesisches und amerikanisches Go treffen sich in Lhasa
12345
  

Auch interessant