Thema:
Startseite > Reise > Artikel

Tourismus-Einkommen steigt um über 40 %

Datum: 08.06.2018,10:18:50 Quelle:China Tibet Online

Aufgrund des Erlassens der Maßnahme “Wintertourismus in Tibet” und ihrer Verlängerung wird der Tourismus in Tibet stetig beliebter. Daten zeigen, dass das autonome Gebiet in den ersten fünf Monaten des Jahres insgesamt 5,59 Millionen Besucher aus dem In- und Ausland empfangen und dadurch ein Einkommen von 7,059 Milliarden Yuan (etwa 939 Millionen Euro) erzielt hat, was einem Anstieg um 38 % bzw. 41,4 % entspricht.

Aufgrund klimatischer und geografischer Bedingungen war die Eigentümlichkeit des Tourismus in Tibet, dass die Hochsaison im Sommer und die Nebensaison im Winter ist, in den letzten Jahren offensichtlich. Jedoch hat der Reporter neulich in manchen Landschaftszonen der Stadt Nyingchi, Lhoka usw. entdeckt, dass in der diesjährigen Nebensaison deutlich mehr Touristen als vorher gekommen sind. Im Mai stieg die Anzahl der Touristen rasch.

Das liegt am Event “Winterreisen in Tibet - Teilen des dritten Poles der Welt”, das das autonome Gebiet dieses Jahr gestartet hat. Nach der neuen Maßnahme konnten Touristen vom 1. Februar bis 30. April freie Eintrittskarten von 115 Landschaftszonen der Stufe A erhalten und Rabatte von Sternenhotels, Reisefahrzeugen und Flügen genießen.

Quelle: Xinhua.net

(Editor: Daniel Yang)

Rgya Mtsho: Eine Tibet-Weihrauch-Geschichte Rosenmarmelade verbessert Einkommen von Bauern in Xinjiang Oper über chinesischen Mönch Jianzhen in Xinbei aufgeführt Xigazê, Prüfungsstäte für eine Person Müll sammeln auf dem Mt. Qomolangma
12345
  

Auch interessant