Thema:
Startseite > Reise > Artikel

Tibet richtet Informationszentrum für Touristen ein

Datum: 14.06.2018,15:31:21 Quelle: german.china.org.cn

Die südwestchinesische Autonome Region Tibet hat ein Datenzentrum für Tourismus- und Verkehrsinformationen eingerichtet, teilte die lokale Tourismusbehörde am Montag mit.
Das Zentrum wird Touristen Zugang zu Online-Informationen von regionalen Tourismus-, Transport-, Eisenbahn- und Zivilluftfahrtbehörden ermöglichen sowie Informationen von Hotels und Reisebüros zur Verfügung stellen, wie die Lhasa Tourismusentwicklungskommission berichtete.

Das Zentrum hat eine Handy-App für Touristen eingerichtet, um Taxis, Reisebusse, Flug- und Zugtickets zu buchen und Fahrpläne von Bussen aufzurufen. Touristen können mithilfe der App sogar Beschwerden direkt bei der örtlichen Tourismusbehörde einreichen.

Der Tourismus hat sich in der Region schnell entwickelt. Statistiken zeigen, dass Tibet in den ersten fünf Monaten des Jahres 2018 insgesamt 5,6 Millionen Touristen empfing, 38 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Der Gesamtumsatz stieg um 41,4 Prozent auf 7,1 Milliarden Yuan (942 Millionen Euro).

 

Redakteur: Li Hongqing  

Rgya Mtsho: Eine Tibet-Weihrauch-Geschichte Rosenmarmelade verbessert Einkommen von Bauern in Xinjiang Oper über chinesischen Mönch Jianzhen in Xinbei aufgeführt Xigazê, Prüfungsstäte für eine Person Müll sammeln auf dem Mt. Qomolangma
12345
  

Auch interessant