Thema:
Startseite > Religion > Artikel

"Lama Luosong" jetzt in Kinos

Datum: 08.03.2017,10:05:58 Quelle: China Tibet Online

Am 1.März wurde der vom Lama Luosong Cairen geleitete Biografie-Film "Geboren in Tibet" in Xi'ning, der Hauptstadt Qinghais erstaufgeführt.

Der 120-minütige Film war 5 Jahre in Arbeit und erzählt vor dem Hintergrund des Nomadenlebens der Tibeter von Yushu den Werdegang des Lama Luosong Cairen von der Geburt bis zur Entscheidung, ein Mönch zu werden und der Errichtung des "Hoffungskinder-Heims Yushu", der Pflege von Waisenkindern und den Erfahrungen mit dem Erdbeben in Yushu. 

 

Der Lama Luosong Cairen wurde 1973 in eine normale tibetische Hirtenfamilie in Chengduo, Autonomen Bezirk der Tibeter Yushu, Qinghai geboren. 1982 ging er nach dem Tod seiner Mutter 1982 ins Kloster und ist nun Leiter des Hoffnungskinder-Heims Yushu. Weil er dort über 200 Waisenkinder versorgte ist er in Yushu auch als Sonnen-Vater bekannt.

"Mit diesem Film möchte ich kein großer Regisseur werden, sondern hauptsächlich durch die Kamera Szenen des ursprünglichen Lebens der Tibeter und unserer Kultur einfangen. Durch meine eigene Geschichte zeige ich das freie Leben in den tibetischen Gebieten und bedanke mich bei allen Leuten, die uns beim Erdbeben in Yushu geholfen haben", so Lama Luosong Cairen.

 

Autor: Luo Yunpeng

Quelle: Chinanews

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li)   

Menschen

Mehr>>
Arztgruppe, die nicht weggeht Erkundung in Sanjiangyuan: Ich will mich mit Schneeleoparden treffen Shangri-La: Zwei Generationen Goldstumpfnasen Die Wildpfleger des Naturschutzgebiets Changtang Ade, mein Wald auf dem Hochplateau
12345
  

Auch interessant