Thema:
Startseite > Religion > Artikel

Künstler fördert Überlieferung der Thangka-Kunst

Datum: 11.04.2017,10:36:52 Quelle: China Tibet Online

Vor kurzem führte der leitende Direktor des Thangka-Forschungsinstituts des Nationalen Instituts für ethnische Malerei Sang Jieben sechs Schüler dabei, sieben Monate lang an der sieben Meter langen Thangka-Gemälde-Rolle aus reinem Gold "Die sechs Ehrenwerten" zu arbeiten, das nun in eine Sammlung aufgenommen wurde. Für "Die sechs Ehrenwerten" wurden kostbare reine Materialien wie Jade, Gold, Silber, Koralle, Agate und Türkis verwendet. Das Fundament bildet originale Regong-Malerkunst und das Gemälde verkörpert die Überlieferung und den Schutz von immateriellem Weltkulturerbe.

 

Thangkas sind eine besondere Malerei-Kunstform der tibetischen Kultur. Die Materialien werden exquisit ausgewählt. Meistens wird auf Leinwand oder Papier gemalt, aber es gibt auch gestickte, gewebte (Kesi) und aus Stickern zusammengesetzte Thangka. Bei einigen werden inmitten der bunten Entwürfe Jadeperlen und Edelsteine mit Goldfaden dazwischen gewebt. Die Farbstoffe der Thangka sind alle aus natürlichen Mineralien hergestellt und beinhalten Gold, Silber und Zinnober, weshalb die Farben leuchten und auch nach tausend Jahren nicht auswaschen.

Sang Jieben lernte seit seiner Kindheit vom berühmten Meister Jian Mucuo aus Regong, wie man Thangka malt und Tonfiguren modelliert. Durch diese Ausbildung erlangte er nach dutzenden Jahren der Hingebung durch die Verbindung dieser traditionellen Regonger Kunst mit anderen Kunst-Techniken einen besonderen Stil. Er ist der Haupt-Designer des 56 Meter-Riesen-Thangka "Meister der ersten Generation. Das Leben des 10. Penchen Lama". 

 

Autor: Yin Xiaoliu

Quelle: Shenzhener Nachrichten

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li)   

Menschen

Mehr>>
Grünpatron im abgelegenen Wald Lehrer bringt tibetischen Jungen zur Augen-OP nach Ningbo Geschichte des treuen Hundes auf der Straße Sichuan-Tibet Matsutakesammlung tibetischer Frauen Stromversorger auf dem Dach der Welt
12345
  

Auch interessant