Thema:
Startseite > Religion > Artikel

Ausstellung der Wandgemälde des Kaihua-Klosters in Uni Peking

Datum: 08.05.2017,09:09:25 Quelle: China Tibet Online

Vor Kurzem wurden Wandgemälde des Kaihua-Klosters in Gaoping, Shanxi im Sackler-Museum der Universität Peking ausgestellt. Das Thema der Ausstellung lautete "1.000 Jahre Wandgemälde, Wiedergeburt ihrer Großartigkeit". Es wurden reiche historische Überbleibsel aus Gaoping und die Inhalte der Wandgemälde des Kaihua-Klosters detailliert ausgestellt und interpretiert.

In der großen Halle der Stärke des 17 Kilometer von Gaoping entfernten Kaihua-Klosters stehen an den Nord-, Ost- und Westwänden jeweils Wandgemälde mit einer Gesamtfläche von 88,2 Quadratmeter. Sie wurden zur Zeit des nördlichen Song (960-1127) erstellt und sind die ältesten Wandgemälde aus buddhistischen und taoistischen Klöstern Chinas.

Der Sekretär des Stadt-Komitees von Gaoping Fan Zhaosen stellt vor: "Allein die in Akten registrierten antiken Relikte aus Gaoping zählen über 1.570. Es gibt 19 alte Gebäude von vor den Song- und Jin-Dynastien (960-1279), mehr als in ganz China südlich des Jangtse.In Gaoping gibt es Kloster-Wandgemälde der Dynastien Song, Yuan, Ming und Qing, die die vier großen Themen Konfuzianismus, Erklärung, Taoismus und Volkskultur abbilden. Die Gemälde sind auf über 2.000 Klöster verteilt. Die Gesamtfläche existierender Wandgemälde beträgt über 3.000 Quadratmeter."

Die diesmalige Ausstellung nutzte ein international fortschrittliches Datensammlungssystem, um hochauflösende Fotos der Gemälde zu erlangen. Zugehörige Experten wurden eingeladen, um die Gemälde tiefgehend zu interpretieren. Außerdem wurde virtuelle Realität genutzt, um den Besuchern die Wandgemälde und antike Kunst der Song-Dynastie vor Augen zu führen.

 

Autor: Guo Zhiqing,Gao Maoping

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li) 

 

Menschen

Mehr>>
 Reisebericht: Der Heimweg der Fels-Männer Tibet Geschichte: Tibet-Chefin und nepalesischer Schneider Starke Frau, die den Himmel beobachtet Tibetische “Verwandte” des Staatsanwalts Polizei bei Pfirsichblüten
12345
  

Auch interessant