Thema:
Startseite > Religion > Artikel

Langmu-Kloster im Nebel

Datum: 02.05.2017,09:50:48 Quelle: China Tibet Online

Als Langmu-Kloster wird ein ganzer Ort bezeichnet, zu dem das Langmu-Klosterstädtchen im Autonomen Bezirk Gannan in Gansu und das Langmu-Klosterdorf in Roige in Sichuan gehören. Ein kleiner Strom fließt vom Städtchen vorbei. Zwar schmaler als zwei Meter, wird er doch als "Weißdrachen-Fluss" bezeichnet. Im Norden des Stroms liegt das Saichi-Kloster von Gansu. Die Südbank gehört zum Amdo-Dacang-Langmu-Kloster von Roige in Sichuan. Die zwei tibetisch-buddhistischen Klöster sind also nur durch diesen "Fluss" getrennt.

 

Autor: He Baoxia

Quelle: www.china.com

Übersetzt von China Tibet Online 

(Editor: Rita Li) 

Menschen

Mehr>>
Yushu: Die Drillinge sind ein Jahr alt Zum Gedenken an Prof. Zhong Yang Wang Di hofft, dass einer seiner Schüler später Lehrer wird Die moderne Überlieferung tausend Jahre alter Räucherstäbchen Abgeordneter des NVK: Vorantreiben des Aufbaus Tibets
12345
  

Auch interessant