Thema:
Startseite > Religion > Artikel

Die Süßteestube des Tsamkhong-Nonnenklosters

Datum: 25.09.2017,10:47:29 Quelle: China Tibet Online

Das Tsamkhong-Kloster ist das einzige Nonnenkloster Lhasas. Das von den Nonnen betriebene Teehaus hat bei der örtlichen Bevölkerung und Touristen einen guten Ruf.

Im Teehaus trinken vor allem Anwohner Tee. Es ist nicht so laut wie im Guangming-Teehaus.

Der Tee wird erst in einem großen Topf gekocht und dann in kleine Kannen gefüllt. Er duftet stark und ist günstig. Außer den tibetischen Nudeln und dem Buttertee sind auch die vegetarischen Germknödel ganz lecker.

Hinter dem Teehaus ist das Kloster, das man durch die Vorhänge erkennen kann.

Für den täglichen Betrieb des Teehauses sind die Nonnen des Klosters zuständig.

In der Mittagspause kommen Leute zum Tee trinken.

 

Autor: Xu Na

Quelle: China Tibet Online

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li)

Rgya Mtsho: Eine Tibet-Weihrauch-Geschichte Rosenmarmelade verbessert Einkommen von Bauern in Xinjiang Oper über chinesischen Mönch Jianzhen in Xinbei aufgeführt Xigazê, Prüfungsstäte für eine Person Müll sammeln auf dem Mt. Qomolangma
12345
  

Auch interessant