Thema:
Startseite > Religion > Artikel

Tibet verbessert Lebens- und Kloster-bedingungen der Mönche und Nonnen

Datum: 13.10.2017,10:24:31 Quelle: China Tibet Online

 

Offizielle Seiten des Autonomen Gebiets (AG) Tibet prahlen, dass Tibet in den letzten fünf Jahren viel für Mönche und Klöster getan hat, wodurch sich deren Bedingungen verbesserten.

Nach dem offiziellen Bericht sind alle Mönche und Nonnen der Klöster des AG Tibet krankenversichert, rentenversichert und für einen Mindestlebensstandard versichert. Mönche und Nonnen können jährlich eine kostenlose Gesundheitsuntersuchung durchführen lassen. Als Teil des 13. Fünfjahresplans des AG wurden für die 45 Klöster in Tibet mit über 100 Einwohnern Altersheime gebaut.

Um die Lebens- und Klosterlebensbedingungen der Mönche und Nonnen zu verbessern wurden die 1.787 Klöster Tibets mit Zeitungen, Kulturbücherzimmern, Radio und Fernsehen ausgestattet. Alle Klöster bis auf zwei haben Straßenanschluss, bis auf acht haben Wasseranschluss, bis auf 36 haben Telefonanschluss. Über 300.000 Zimmer von Mönchsunterkünften wurden renoviert.

 

Autor: Sun Xiang

Quelle: Chinanews.cn

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li)

Rgya Mtsho: Eine Tibet-Weihrauch-Geschichte Rosenmarmelade verbessert Einkommen von Bauern in Xinjiang Oper über chinesischen Mönch Jianzhen in Xinbei aufgeführt Xigazê, Prüfungsstäte für eine Person Müll sammeln auf dem Mt. Qomolangma
12345
  

Auch interessant