Thema:
Startseite > Religion > Artikel

Tibetisch-Buddhistische Delegation besucht Taiwan

Datum: 25.10.2017,09:48:55 Quelle: China Tibet Online

Auf Einladung der Gesellschaft zur Entwicklung traditioneller Ethik und Kultur Taiwan traf die aus Sagya- und Gelug-Schülern der 14. hohen Klasse des Hohen Tibetisch-Buddhistischen Instituts China zusammengestellte Delegation am 18. Oktober zum buddhistischen Kulturaustausch in Taiwan an.

 

Die Delegation unterhält sich im Palastmuseum Taipei über die Restaurierung von Klassikern des tibetischen Buddhismus.

Die Delegation besuchte erst das Palastmuseum Taipei, wo sie schöne tibetisch-buddhistische Statuen, Lebensrelikte aus dem tibetisch-mongolischen Kulturkreis und antike Bronze-, Kupfer- und Jadeartefakte bewundern konnten.

  

Die Delegation sieht sich tibetisch-buddhistische Statuen an.

Im Forschungsinstitut über buddhistische Trommeln Taipei wurde das tibetisch-buddhistische Hetuvidya debattiert, wodurch die Lehrer und Schüler des Instituts und dortige Gläubige erfahren konnten, wie die Tradition der Debatte buddhistischer Schriften gelebt wird und wie sich die Mönche der hohen Klasse täglich dem Buddhismus widmen.

 

Die Delegation sieht sich tibetisch-buddhistische Statuen an.

Die Schüler der hohen Klasse debattieren Sutras.

Der Leiter der Delegation und Leiter des Hohen Tibetisch-Buddhistischen Instituts China Tuduo Shenge meint, dass ein wichtiges Ziel der Reise nach Taiwan war, durch Austausch und Sutra-Debatte den taiwanesischen Landsleuten einen direkten Einblick in die tibetisch-buddhistischen Klostertraditionen zu geben und den buddhistischen Austausch zwischen Festlandchina und Taiwan zu stärken.

  

Mitglieder der Delegation sehen sich in der Bibliothek des Forschungsinstituts über buddhistische Trommeln tibetische Klassiker an.

Die Delegation des Buddhistischen Instituts wird in Taiwan Sutra-Debatten demonstrieren, eine buddhistische Zeremonie mit Han- und tibetischen Elementen durchführen und an Konferenzen teilnehmen.

 

Autor: Yang Yuesheng

Quelle: China Tibet Online

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li)

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Weihrauch zum neuen Jahr Wie die Ärztin Gu Haihui Tibet hilft Tsidrolma und ihr Lamm Qianhai: „Eisblumenpolizei zum Schutz von Sanjiangyuan“ Parkangestellte des Qinghaisees kümmern sich um überwinternde Wasservögel
12345
  

Auch interessant