Thema:
Startseite > Religion > Artikel

Tibetische antike Bücher im Labrang-Kloster werden abgetippt

Datum: 01.12.2017,09:00:39 Quelle: China Tibet Online

Das Übersetzungszentrum für tibetische Klassiker Gansu berichtet, dass seit September 2014 über 20.000 Umschläge antiker Texte des Labrang-Klosters digitalisiert wurden.

Das über 300 Jahre alte Kloster ist eins der größten Klöster der tibetisch-buddhistischen Gelug-Schule und ist auch das chinesische tibetisch-buddhistische Kloster mit den meisten tibetischen Sutras, dem höchsten akademischen Niveau und den meisten herausragenden Gelehrten, weshalb es als "Tibetische Schule der Welt" bezeichnet wird.

Im Kloster sind über 68.000 Umschläge alter Texte noch recht gut erhalten. Die Texte handeln von Philosophie, Tantra, Medizin, Geschichte, Biographien, Handwerk, Astronomie und Grammatik. Darunter ist auch das Vajrapani-Sutra, welches mit Tinte aus Gold, Silber, Korallen, Otolithen, Perlen und Riesenmuscheln geschrieben wurde. Weitere Texte sind Raritäten aus der Anfangszeit der tibetischen Schrift, bevor sich der Buddhismus in Tibet verbreitete. Der Buddhismuskreis der ganzen Welt beachtet diese Werke, die bei der Erforschung der Politik, Wirtschaft, Kultur, Geschichte, Astronomie, Geologie und Religion der Tibeter helfen können.

Das Übersetzungszentrum hat 20.000 Umschläge katalogisiert und abgetippt. Das gleiche haben sie auch für antike Texte aus Dunhuang und Liangzhou getan, sowie für Texte über die Bön-Religion im Privatbesitz verschiedener tibetischer Familien.

Nach Plan soll das Abtippen aller Texte des Klosters innerhalb von 15 Jahren vollendet werden. Dabei bekommen Texte über tibetische Medizin, Astronomie, Handwerk, Kunst und Geschichte Priorität und werden extra geschützt. Dadurch wird die tibetische Kultur des Klosters geschützt und überliefert und die tibetischen Texte werden bleiben für die Ewigkeit erhalten.

 

Autor: Wei Jianjun

Quelle: chinanews.cn

Übersetzt von China Tibet Online

Editor: Li Hongqing

Menschen

Mehr>>
Tibet: “Sonderlehrer” in Sonderschule Kindergarten am Himmel Die Wächter des Manasarovar-Sees Chinesisches und amerikanisches Go treffen sich in Lhasa Lamao Drolma: “Haushälterin” des OP-Saales
12345
  

Auch interessant