Thema:
Startseite > Religion > Artikel

Tibetologe: Erklärung der Lehren des tibetischen Buddhismus sollte sich der gesellschaftlichen Entwicklung anpassen

Datum: 10.04.2018,09:33:31 Quelle: China Tibet Online

Zhou Wei macht 2017 im Regierungsbezirk Ngari eine Untersuchung.

Vor kurzem hat der Direktor des Religionsinstitutes des Chinesischen Tibetologischen Forschungszentrums, Zhou Wei, China Tibet Online ein Exklusiv-Interview gegeben. Auf die Frage, wie die Religionsarbeit Tibets in der Praxis große Erfolge erzielt habe, meinte Zhou, die neusten Errungenschaften der Erklärung der Lehren des tibetischen Buddhismus sollten nicht nur veröffentlicht werden, sondern auch ins Kloster und ins buddhistische Institut eingehen, damit die religiösen Persönlichkeiten während der alltäglichen Sutren-Erklärung die neusten Erfolge aufnehmen.

 

Zhou Wei untersucht 2017 im Kreis Gyirong in der Stadt Shigatse.

Zhou erwähnte auch seine Erlebnisse während der Untersuchung in Tibet: „In Tibet erklärten manche Rinpoche während ihrer Sutren-Erklärung auch die gesunden Inhalte über beispielsweise die soziale Harmonie. Dies hat dem Leben der Bürger riesige Veränderung gebracht. Früher wurden in manchen Vorortskreisen von Shigatse oft Fahrräder gestohlen. Dann stellte man fest, dass keine Fahrräder mehr an den Orten gestohlen wurden, wo diese Rinpoche Sutren erklärt haben. Man braucht sich keine Sorgen mehr zu machen, wenn man sein Fahrrad auf der Straße abstellt. Nicht einmal Autos werden gestohlen, deren Türen nicht abgeschlossen sind. Dies ist ein guter Effekt dessen, dass die Sutren-Erklärung der gesellschaftlichen Entwicklung entspricht. Die Rinpoche haben die Lehren des tibetischen Buddhismus mit der lokalen Situation verbunden und viele Lehren des tibetischen Buddhismus durch neue Ideen erklärt. Die Bürger wollen diese hören und sie auch in die Tat umsetzen.“

„Tatsächlich hatte Tsongkhapa (1357-1419, Begründer der Gelug-Schule des tibetischen Buddhismus und Theoretiker des Buddhismus) während seiner damaligen Missionen vor allem manche neue Ideen wie zum Beispiel die Idee der buddhistischen Disziplin mit der damaligen aktuellen Situationen und den  aktuellen Problemen verbunden. Deswegen darf sich die Erklärung der Lehren nicht mit den Publikationen zufriedengeben, sondern muss nach den Inhalten in den Lehren suchen, die sich der gesellschaftlichen Entwicklung anpassen. Zuerst sollen die repräsentativen Persönlichkeiten des religiösen Bereichs und die hochgebildeten Mönche angeleitet werden. Dann können sie durch die Sutren-Erklärung die Gläubigen anleiten“, so Zhou weiter.

Seiner Meinung nach ist die Weise der Erklärung von reinen buddhistischen Lehren auch nicht falsch. Aber die Bürger können nur dann davon profitieren und die soziale Harmonie und Entwicklung gefördert werden, wenn man laut den Anforderungen der gesellschaftlichen Entwicklung die religiösen Lehren während der Sutren-Erklärung mit einigen neuen Ideen verbindet, die größte Schwierigkeit und die größte Verwirrung löst, denen die Bürger zurzeit gegenüberstehen, oder die Ideen und Handlungen rechtzeitig verhindert, die nicht der positiven Energie der ganzen Gesellschaft entsprechen.

 

Autor: Wu Jianying

Quelle: China Tibet Online

Übersetzt von China Tibet Online

Editor: Li Hongqing 

Menschen

Mehr>>
Yushu: Die Drillinge sind ein Jahr alt Zum Gedenken an Prof. Zhong Yang Wang Di hofft, dass einer seiner Schüler später Lehrer wird Die moderne Überlieferung tausend Jahre alter Räucherstäbchen Abgeordneter des NVK: Vorantreiben des Aufbaus Tibets
12345
  

Auch interessant