Thema:
Startseite > Religion > Artikel

Saka-Monat in Gyangze erleben

Datum: 01.06.2018,10:48:58 Quelle: China Tibet Online

Gyangze-Festung

Der 4. Monat im tibetischen Kalender wird auch als Saka-Monat bezeichnet, weil der Buddhismus-Begründer Sakyamuni in diesem Monat geboren wurde, Mönch wurde und verstarb. Der Monat ist also besonders wichtig für tibetische Gläubige. Im ganzen Monat veranstalten alle Klöster in tibetischen Gebieten Aktivitäten, um für Glück zu beten und an Sakyamuni zu erinnern. Vor kurzem hat der Journalist einen Zwischenstopp beim Palkor-Kloster von Gyangze in Xigaze gemacht und dabei mit der Kamera die schönen Momente der fröhlich den Monat feiernden Gläubigen eingefangen.

Gläubige stecken auf Hälfte des Berges der Gyangze-Festung bunte Fähnchen aus Respekt an den Berggott.

Vor dem Palkor-Kloster unternehmen die Gläubigen eine Pilgerreise.

Pilger gönnen sich vorm Palkor-Kloster eine Teepause.

Im Palkor-Kloster zünden Gläubige zur Verehrung der Götter Maulbeeräste an.

Gläubige bei einer rituellen Wanderung um die Palkor-Pagode.

Feine Fresken im Palkor-Kloster.

Im Kloster stehende Buddhastatuen und Butterblumen.

 

Quelle: China Tibet Online

Übersetzt von China Tibet Online

Redakteur: Li Hongqing 

Rgya Mtsho: Eine Tibet-Weihrauch-Geschichte Rosenmarmelade verbessert Einkommen von Bauern in Xinjiang Oper über chinesischen Mönch Jianzhen in Xinbei aufgeführt Xigazê, Prüfungsstäte für eine Person Müll sammeln auf dem Mt. Qomolangma
12345
  

Auch interessant