Thema:
Startseite > Religion > Artikel

Hundert Mönche in Qinghai nehmen an buddhistischen Prüfungen teil

Datum: 11.06.2018,09:52:24 Quelle:China Tibet Online





“Nach vierjährigem Studium können manche Mönche zu Klöstern zurückkehren und bei der Verwaltung mitarbeiten oder zu Sutra-Meistern werden.“ Am 6. Juni sagte Wujiacang, Zuständiger für religiöse Angelegenheiten des buddhistischen Instituts der tibetischen Sprache der Provinz Qinghai, dass die Mönche die Essenzen der vier Schulen des tibetischen Buddhismus lernen würden und mehr moderne Kenntnisse erlernen könnten.

Am diesem Tag hat die erste Aufnahmeprüfung des Jahres 2018 des buddhistischen Instituts der Provinz Qinghai im Kreis Guide stattgefunden. 143 Mönche haben an der Prüfung von „Zhiranba“ (mittlerer Titel) und „Chanranba“ (Anfängertitel) teilgenommen.

Das buddhistische Institut der Provinz Qinghai wurde auf die Initiative des zehnten Penchen Lama hin im September 1986 im buddhistischen Heiligtum, also dem Kloster Gumbum, gegründet. Laut den Vorschriften müssen die Prüfungteilnehmer unter 35 und bereit sein, über 12 Jahre in Klöstern zu studieren.

Quelle: www.chinanews.com

(Editor: Daniel Yang)

Rgya Mtsho: Eine Tibet-Weihrauch-Geschichte Rosenmarmelade verbessert Einkommen von Bauern in Xinjiang Oper über chinesischen Mönch Jianzhen in Xinbei aufgeführt Xigazê, Prüfungsstäte für eine Person Müll sammeln auf dem Mt. Qomolangma
12345
  

Auch interessant