Thema:
Startseite > Religion > Bildergalerien

Gemeinschaftsgräber in Wuhan

Datum: 05.04.2017,11:24:07 Quelle: german.china.org.cn

 

In Wuhan wundert man sich in letzter Zeit über zwei merkwürdig aussehende Bauwerke. Diese ähneln stark dem bekannten Himmelstempel in Beijing, wo der Kaiser früher um eine gute Jahresernte betete. Tatsächlich handelt es sich jedoch um zwei Gemeinschaftsgräber in einem neu eingeweihten Friedhof. Er umfasst unter anderem drei „unterirdische Paläste“ und eine Statue des barmherzigen Boddhisattva, der nach allen vier Himmelsrichtungen ausgerichtet ist. Das Gelände bietet Platz für 400.000 Urnen.

Wegen der mangelnden Bodenressourcen fördert die Stadt in der zentralchinesischen Provinz Hubei seit 1997 ökologische Bestattungen. Der Friedhof ist ein Teil des Projektes. Der Bau hat acht Jahre gedauert und rund 800 Millionen Yuan gekostet.

 

(Editor: Rita Li)   

Menschen

Mehr>>
Drolkar: Verbreitung der tibetischen Kultur mit Pensionen Assistenzärztin in Tibet Xinlin HOU: Pädiaterin und Mutter Tenzin Norbu: Schneeberg und grüner Sportplatz Junge Tibeter gründen die Unternehmen mit sozialer Verantwortung Weg zum Reichtum des junge Raupenpilz-Jungen
12345
  

Auch interessant