Thema:
Startseite > Religion > Bildergalerien

Das Kham-Kloster Sangpiling

Datum: 26.09.2017,11:41:18 Quelle: China Tibet Online

Das in Cheng, Autonomem Bezirk der Tibeter Garze, Sichuan gelegene Kloster Gadan Sangpi Luobuling (bedeutet erfüllte Wünsche und blühendes Wachstum, kurz Sangpilin) ist bekannt für seinen riesigen Umfang, exquisite Schnitz- und Malkunst und lange Geschichte.

1669 n. Chr. gebaut, mit über 2000 m² Fläche, ist es eins der 13 vom 5. Dalai Lama (617 - 1682) in Kham gebauten Gelug-Klöstern. 1811 organisierte das Kloster die Thronbesteigung des Chijiang Rinpoche zum Gandain Khripa in Lhasa, der Sutra-Lehrer des 9. Dalai Lamas wurde. Von da an erschallte der Ruf des Klosters weit und es wurde zu einem großen und viel beachtetem Kloster.

Der Hauptpalast des Klosters liegt im Westen mit Blick nach Osten und wird als erster großer Palast Khams angesehen. Seine 280 Säulen sind mit Wolken, guten Monstern und Drachen verziert. Der Palast kann gleichzeitig 5.000 Leute im Schneidersitz zum gemeinsamen Sutra singen aufnehmen, was das größte Ausmaß in Kham ist.

Ein Schatz der großen Halle ist der 1.000-Augen-und-Hände-Avalokiteshvara im hinteren Teil, der derzeit größte Sandelholz-Buddha der Welt. Zur Herstellung musste das Sandelholz zerpudert werden, zu dem dann Perlen- und Achatpulver zugegeben wurden. Die Handarbeit war sehr kompliziert. Die kupferne Tsongkhapa-Statue des Klosters ist mit 34 m auch die höchste der chinesischen tibetischen Gebiete.

Die Solar-Straßenlampen außerhalb des Hauptpalasts und das Solar-Heißwassergerät auf dem Dach geben dem alten Kloster einen Hauch Moderne. Die Mönche erzählen, dass das Leben komfortabler geworden ist, so dass sie sich nun ganz der buddhistischen Praxis widmen können.

Das Sangpilin-Kloster empfängt täglich Touristen von überall. Der Tourist Li Xiaoming aus Sichuan war schon das zweite Mal da und findet die kulturelle Atmosphäre des Klosters sehr stark.

 

(Editor: Rita Li)

Menschen

Mehr>>
Der Viehhirte Tsebong in Nord-Tibet Patrouillenpferdestaffel in Sanjiangyuan „Schutzpatron am Pferderücken“ der Steppe Gannnan Arztgruppe, die nicht weggeht Erkundung in Sanjiangyuan: Ich will mich mit Schneeleoparden treffen
12345
  

Auch interessant