Thema:
Startseite > Video

59. Jahrestag der Befreiung der Leibeigenen: Volkslied für die Partei und das Vaterland

Datum: 28.03.2018,15:53:26 Quelle: China Tibet Online

 

 

Im Dorf Jinzhu in Chinas Autonomen Gebiet Tibet gibt es ein Schwesternpaar, das ihre echte Liebe zur Kommunistischen Partei Chinas, zum Vaterland und Tibet durch ein Volkslied zum Ausdruck bringen.

Die ältere Schwester, Shelo Drolma, ist 68 Jahre alt, die jüngere Qoigyi ist 66. In ihrem Haus gibt es weder eine glänzende Bühne, noch Musikinstrumente. Im Wohnzimmer singen sie das Lied „Das schöne Tibet, die süße Heimat“. Damit feiern sie den 59. Jahrestag der Befreiung von Millionen tibetischen Leibeigenen. In dem Lied klagen sie über die Bitterkeit des Lebens im alten Tibet und würdigen das süße Leben im neuen Tibet.

 

Der Liedtext lautet:

                                Die rote Sonne geht über der Steppe auf

                                Die Schneeberge und die Steppe werden erleuchtet

                                Zugtiere sind stark und Hochlandgerste wird überall angebaut

                                Die Tibeter strahlen vor Glück

                                Die schöne Heimat

                                Das süße Tibet

                                Das schöne Tibet, die süße Heimat

                                Der sozialistische Aufbau entwickelt sich

                                ……

 

                                Die Heimat verändert sich Tag für Tag

                                Die verschiedenen Nationalitäten verbinden sich

                                Die Erfolgsmeldung verbreitet sich überall

                                Das glückliche Leben ist der KP zu verdanken

                                Das Militär und das Volk schützen gemeinsam die Grenze

                                Das schöne Tibet, die süße Heimat

                                Das schöne Tibet, die Grenze des Vaterlandes

 

Shelo Drolma sagt: „Unsere alte Generation hat ein besonderes Gefühl gegenüber der KP und dem Vorsitzenden Mao Zedong. Heute sind die Lebensbedingungen viel besser. Alle können ihren Lebensabend friedlich verbringen. Jeden Tag treffen wir zusammen und singen Lieder. Es handelt sich um eine Erinnerung und auch um eine patriotische Handlung.“

Vor 57 Jahren unterzeichnete Chinas Ministerpräsident Zhou Enlai im Jahr 1959 den Erlass des Staatsrates und kündigte an, dass die tibetischen Lokalregierung aufgelöst wird und die Vorbereitungskommission für das Autonome Gebiet Tibet fungiert. Der 28. März ist zum Gedenktag der Befreiung von Millionen tibetischen Leibeigenen geworden.

Blick auf das Dorf Jinzhu aus der Ferne

 

Die beiden Schwestern hissen die Nationalflagge auf ihrem Hausdach.

Die beiden Schwestern wechseln die Nationalflagge.

Die beiden Schwestern zünden die Zypressenzweige an, um für ein glückliches Leben zu beten.

Die ältere Schwester Shelo Drolma kocht mit dem Solarherd im eigenen Hof heißes Wasser.

Die jüngere Schwester Qoigyi geht in der Sonne spazieren.

 

Übersetzt von China Tibet Online

Editor: Li Hongqing 

Menschen

Mehr>>
Yushu: Die Drillinge sind ein Jahr alt Zum Gedenken an Prof. Zhong Yang Wang Di hofft, dass einer seiner Schüler später Lehrer wird Die moderne Überlieferung tausend Jahre alter Räucherstäbchen Abgeordneter des NVK: Vorantreiben des Aufbaus Tibets
12345
  

Auch interessant